Friedberg (ots) –

Bad Nauheim: Geldbörse aus Handtasche gestohlen

Beim Einkauf in einem Supermarkt in der Kettelerstraße in Bad Nauheim sprach ein bislang unbekannter Mann am Mittwoch (15.05.2024) gegen 09:00 Uhr eine 77-jährige Kundin im Bereich der Gemüseauslage an. Der Mann erkundigte sich nach dem Frischegrad des Gemüses. Das Gespräch dauerte circa 30 Sekunden. Während des Gesprächs trat der Unbekannte seitlich sehr dicht an die Frau heran, sodass diese keinen Blick mehr auf ihre Handtasche im Einkaufswagen hatte. In der Handtasche bewahrte die Dame ihre Geldbörse auf. Der Mann ging nach dem kurzen Gespräch in Richtung Kasse davon. Als die 77-jährige nur kurze Zeit später ihren Einkauf bezahlen wollte, bemerkte sie, dass die Geldbörse fehlte. Der Mann wird als 30 – 40 Jahre alt, circa 180 cm groß und schlank beschrieben. Er habe dunklen Teint und kurze dunkle Haare gehabt sowie mit ausländischem Akzent gesprochen. Bekleidet war der Mann mit einem dunklen Basecap, Jacke und Hose. Zeugen, denen der Mann aufgefallen ist, werden gebeten sich an die Kriminalpolizei in Friedberg unter Tel.: 06031 6010 zu wenden. Die Polizei rät dazu, Geldbörsen oder andere Wertgegenstände nicht in Handtaschen und dem Einkaufswagen zu platzieren, sondern eng am Körper, nach Möglichkeit in verschließbaren Taschen oder Innentaschen der Kleidung, zu tragen.

Bad Nauheim: Ladendiebin wird handgreiflich

Am Mittwoch (15.05.2024) bemerkte eine Mitarbeiterin einer Parfümerie in der Stresemannstraße in Bad Nauheim gegen 12:20 Uhr eine Frau, die zwei Flaschen mit Parfum in ihre Tasche steckte und den Laden verlassen wollte. Die Angestellte sprach die Diebin an und konnte die beiden Parfumflaschen zurückerlangen. Die Täterin schubste die Mitarbeiterin zur Seite und verließ das Geschäft, kehrte jedoch kurze Zeit später wieder zurück. Als die Angestellte ein Hausverbot aussprach, schlug die Unbekannte der Verkäuferin gegen den Arm. Um ein erneutes Betreten des Ladens zu verhindern, schloss die Mitarbeiterin die Eingangstür. Die Diebin steckte daraufhin drei Sonnenschutzprodukte aus der Auslage vor der Parfümerie ein und flüchtete in Richtung Reinhardstraße. Die unbekannte Frau wird als etwa 50 Jahre alt, circa 160 cm groß und mit normaler Statur beschrieben. Es konnte lediglich gesagt werden, dass sie schwarze Haare hatte und helle Kleidung trug. Auffällig sei ein stark nach vorne gebeugter Gang gewesen. Hinweise nimmt die Polizeistation Friedberg unter Tel.: 06031 6010 entgegen.

Rockenberg: Diebstähle aus Autos

Gegen 03:10 Uhr wachten Anwohner der Wilhelm-Busch-Straße in Oppershofen am frühen Donnerstagmorgen (16.05.2024) auf. Sie nahmen Geräusche wahr, die von einem in der Straße abgestellten Pkw kamen. Bei der Nachschau erkannten sie noch, wie sich eine Person von einem weißen Audi aus in Richtung Ricarda-Huch-Straße entfernte. Der Unbekannte hatte zuvor das Fahrzeug geöffnet und daraus eine Geldbörse gestohlen. Zeugen beschrieben die Person lediglich als Mann mit schwarzem Kapuzenpullover. Die Polizei in Butzbach bittet weitere Zeugen, die die Person gesehen oder im Laufe der Nacht andere Auffälligkeiten bemerkt haben, sich telefonisch unter 06033 70430 zu melden.
In der Zeit von Mittwoch (15.05.2024), 21:45 Uhr bis Donnerstag (16.05.2024), 06:30 Uhr erbeutete ein Dieb aus einem nicht verschlossenen Fahrzeug im Nachbarort Rockenberg Kleingeld und Bankkarten. Das Fahrzeug war in der Straße „Bei der Gottesleiter“ abgestellt. Auch in diesem Fall nimmt die Polizeistation Butzbach Hinweise entgegen.

Bad Vilbel: Radfahrer bei Unfall leicht verletzt

Eine 18-jährige Frau aus Bad Vilbel befuhr am Mittwochmorgen (15.05.2024) gegen 08:30 Uhr mit ihrem Pkw Mini Cooper den Richard-Schäfer-Ring in Bad Vilbel in Richtung Friedberger Straße. Nach derzeitigem Kenntnisstand übersah sie dabei einen 31-jährigen Radfahrer aus Frankfurt, der auf dem kombinierten Rad- und Gehweg der Friedberger Straße unterwegs war. Es kam zum Zusammenstoß, bei dem der Fahrradfahrer leichte Verletzungen erlitt. Der Gesamtschaden an den beiden Fahrzeugen beläuft sich auf 1.400 EUR.

Kefenrod: Ein Verletzter bei Zusammenstoß

Zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Peugeot Boxer und einem Opel Cascada kam es am Mittwoch (16.05.2024) gegen 17:30 Uhr auf der L3010 bei Kefenrod. Der Fahrer des Peugeot, ein 40-jähriger Mann aus Pirmasens, war mit seinem Fahrzeug auf der Landstraße auf dem Weg von Kefenrod in Richtung Wenings. Ein 62-jähriger Mann aus Kefenrod befuhr mit seinem Opel die L3195 aus Richtung Hitzkirchen kommend in Fahrtrichtung Kefenrod. Nach ersten Erkenntnissen übersah der Peugeot-Fahrer beim Linksabbiegen in Richtung Wenings den entgegenkommenden Opel. Bei dem Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge wurde der 62-jährige verletzt. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit. Die Zufahrt nach Kefenrod war für knapp zwei Stunden gesperrt.

Büdingen: Pkw gerät in Gegenverkehr

Auf der L3195 geriet eine 22-jährige Frau aus Limeshain mit ihrem Seat aus bislang ungeklärter Ursache am Mittwochmorgen (15.05.2024) auf die Gegenfahrbahn und stieß dort mit einem entgegenkommenden Mercedes eines 61-jährigen Altenstädters zusammen. Der Unfall ereignete sich zwischen den Ortschaften Eckartshausen und Calbach. Die junge Frau trug bei der Kollision leichte Verletzungen davon, der Mercedes-Fahrer blieb unverletzt. Die genaue Sachschadenshöhe ist noch nicht bekannt.

Tobias Schwarz, Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8

35394 Gießen
Telefon: 0641/7006-2045

E-Mail: pressestelle.ppmh@polizei.hessen.de
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei
Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen – Pressestelle Wetterau übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal