Kreis Viersen (ots) –

Die Polizei Viersen nahm im Laufe des Montags mehrere Unfälle, vier davon unter Beteiligung von Radfahrerinnen oder Radfahrern auf, die zudem Verletzungen erlitten.

Um kurz vor 10 Uhr fuhr ein 60-jähriger Viersener auf dem Radweg der Viersener Straße aus Richtung Dülken. Vor einer Baustelle sprach ihn ein Fußgänger an. Da er nicht mit diesem sprechen wollte fuhr er nach links auf die Fahrbahn. Hierbei verlor er die Kontrolle über das Rad und stürzte zu Boden. Durch den Sturz erlitt er leichte Verletzungen.

Gegen 10:20 Uhr kollidierten im Bereich des Kreisverkehrs Birkenallee und Oedter Straße in Kempen ein 82-jähriger Autofahrer aus Grefrath und ein 85-jähriger Kempener Radfahrer. Der Autofahrer bog aus dem Kreisverkehr auf die Birkenallee ab. Dabei nahm er dem bevorrechtigten Radfahrer, der auf dem dortigen Radweg fuhr, die Vorfahrt. Es kam zum Zusammenstoß. Der Kempener wurde leicht verletzt. Ein Unfallzeuge blieb an der Unfallstelle und half den Unfallbeteiligten.

Ein weiterer Unfall zwischen einem Autofahrer (71 Jahre) und einem Radfahrer (66) ereignete sich gegen 16 Uhr in Breyell auf der Lobbericher Straße. Die Unfallbeteiligten erschienen im Nachgang auf der Polizeiwache und schilderten, dass der Autofahrer auf der Lobbericher Straße in Richtung der Kreuzung Bocholt unterwegs war. An dieser bog er nach links auf die Straße Bocholt ab. Dabei nahm er die Kurve so eng, dass er den Radfahrer, der auf der Straße Bocholt in Richtung der Kreuzung fuhr, touchierte. Dieser stürzte und wurde leicht verletzt.

Einen ähnlichen Verkehrsunfall nahmen Kolleginnen und Kollegen in Schiefbahn auf. Auch hier kam es im Bereich einer Kreuzung, Bruchstraße und Linsellesstraße, zu einem Zusammenstoß zwischen einer Autofahrerin (85) aus Willich und einer Radfahrerin (61), ebenfalls aus Willich. Die Autofahrerin bog von der Bruchstraße nach links auf die Linsellesstraße ab. Die Radfahrerin kam von dem Boltzplatzweg auf die Kreuzung zugefahren und wollte gerade aus auf die Bruchstraße weiterfahren. Die Autofahrerin nahm der Radfahrerin die Vorfahrt. Durch den Zusammenstoß fiel sie auf die Fahrbahn und wurde leicht verletzt.

In allen Fällen ermittelt nun das Verkehrskommissariat. Besonders hervorheben möchten wir den Zeugen des Unfalls an im Kreisverkehr in Kempen. Es ist für die Polizei immer wichtig unbeteiligte Zeugen vor Ort zu haben und ihre Hinweise zu erhalten. Daher appellieren wir an Sie: Wenn Sie einen Unfall beobachten, bleiben Sie bitte an der Unfallörtlichkeit oder hinterlassen Sie ihren Namen und eine Rufnummer. /cb (349)

Rückfragen bitte an:

Pressestelle Kreispolizeibehörde Viersen

Telefon: 02162/377-1191
pressestelle.viersen@polizei.nrw.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Viersen übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal