Nettetal-Lobberich (ots) –

Bei einem Auffahrunfall verletzten sich insgesamt sieben Personen, davon 3 Kinder.

Gegen 16:19 h befuhr ein 74jähriger Mann aus Mönchengladbach die B509 aus Richtung Hinsbeck kommend in Richtung Boisheim. Unmittelbar vor der Kreuzung B509 / Dyck / Willhelmshöhe fuhr er aus bisher noch nicht geklärter Ursache auf einen vor der Ampel wartenden PKW auf. In diesem Wagen saßen neben der 43jährigen Fahrerin aus Kempen und einer 70jährigen Beifahrerin aus Willich auch drei Kleinkinder (zwei 1jährige und ein 2jähriger Junge). Durch den Aufprall schob er diesen Wagen auf zwei weitere wartenden PKW auf. Diese beiden Wagen wurde von einem 41jährigen Mann aus Wegberg und einer 56jährigen Frau aus Viersen gesteuert.
Neben den drei Kindern verletzten sich alle erwachsenen Fahrzeuginsassen zum Glück nur leicht, lediglich der 74jährige blieb unverletzt. Die Kreuzung musste während der Unfallaufnahme und anschließenden umfangreichen Reinigung für etwa drei Stunden gesperrt werden. / mikö (406)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Viersen

Leitstelle
Michael Köhler
Telefon: 02162/377-1191
während der Bürodienstzeiten: 02162/377-1191
Fax: 02162/377-1155
E-Mail: leitstelle.viersen@polizei.nrw.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Viersen übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal