Landkreis Verden (ots) –

Verden. Am Donnerstagmittag, um 12.38 Uhr, gingen bei der Polizei mehrere Notrufe ein, dass in der Artilleriestraße ein Mann eine Frau mit einem Messer verletzte. Sofort wurden zahlreiche Kräfte an den Einsatzort entsandt. Zeugenangaben zufolge hatte der Mann auf der offenen Straße auf die Frau eingestochen.

Ersten Informationen zufolge konnte sich das verletzte Opfer, eine 36-jährige Frau, in einen Pkw einer Zeugin retten. Diese brachte sie vor dem Eintreffen des Rettungsdienstes in ein Krankenhaus. Sie wurde schwerverletzt und musste notfallbedingt behandelt werden.

Noch am Tatort konnten Einsatzkräfte den 42-jährigen Täter aus Oldenburg stellen und vorläufig festnehmen.

Die spezialisierte Tatortgruppe und Forensiker der Polizeiinspektion Verden/Osterholz führten umgehend eine umfangreiche Spurensicherung durch. Die weiteren Ermittlungen werden durch den Zentralen Kriminaldienst der Polizeiinspektion Verden/Osterholz geführt und dauern derzeit an.

Der genaue Geschehensablauf sowie der Hintergrund, der in der persönlichen Beziehung der Beteiligten zu finden sein dürfte, sind Gegenstand der aktuell laufenden Ermittlungen.

Die Artilleriestraße war für den Einsatz und für die Dauer der Spurensicherung gesperrt.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Verden / Osterholz
Fenja Land
Telefon: 04231/806-104
E-Mail: pressestelle@pi-ver.polizei.niedersachsen.de
www.polizei-verden-osterholz.de
www.twitter.com/Polizei_VER_OHZ
www.instagram.com/polizei.verden.osterholz
www.facebook.com/polizei.verden.osterholz.hc

Original-Content von: Polizeiinspektion Verden / Osterholz übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal