Heidesheim (ots) –

Am 24.04.2024 im Zeitraum von ca. 21:40 – 22:15 Uhr befährt der 54-jährige Fahrer mit seinem Audi A3 (schwarz) die Autobahnen 60 und 61 zumindest vom Autobahndreieck Mainz in Richtung Frankfurt-Hahn. Da er falsch abbiegt, fährt er am Autobahndreieck Nahetal zuerst Richtung Süden und kurz auf die B41 und B50.
Zwischen dem Autobahndreieck Mainz und Heidesheim auf der A60 und später auf der A61 in Fahrtrichtung Koblenz wäre es beinahe zum Zusammenstoß mit anderen Fahrzeugen gekommen, da der Audi-Fahrer mit dem Fahrstreifenwechsel beginnt, obwohl sich ein Fahrzeug in gleicher Höhe befindet.

Bei Rheinböllen kann der Fahrzeugführer schließlich angehalten und kontrolliert werden. Der durchgeführte Atemalkoholtest ergibt 0,82 Promille.
Zeugen die sachdienlichen Angaben zur Sache machen können, werden gebeten, sich bei der Polizeiautobahnstation Heidesheim zu melden. Insbesondere sind die Aussagen der Fahrzeugführer von Bedeutung, mit denen es beinahe zum Zusammenstoß kam.

Rückfragen bitte an:

Polizeiautobahnstation Heidesheim, Telefon: 06132 – 950-0

www.polizei.rlp.de/vd.mainz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Verkehrsdirektion Mainz übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal