Salzgitter Lebenstedt (ots) –

Raub zum Nachteil einer Taxifahrerin

Am Morgen des 27.04.2024 besteigen zwei bislang unbekannte männliche Täter ein Taxi am Hauptbahnhof Braunschweig und begeben sich mit diesem nach Salzgitter-Lebenstedt. Als die Fahrt im Martinweg gegen 07:10 Uhr beendet wird, versuchen die beiden Beschuldigten die Geldbörse der Taxifahrerin zu entwenden indem sie diese in den Sitz drücken. Als dies nicht gelingt entwenden sie das zuvor entrichtete Fahrtentgelt in Höhe von 50EUR aus der Mittelkonsole des Taxis und flüchten fußläufig in Richtung Theodor-Heuss-Straße. Zeugen die die Tat beobachtet haben werden gebeten sich mit der Polizei Salzgitter Lebenstedt unter der Nummer 05341-18970 in Verbindung zu setzen.

Gefährliche Körperverletzung zum Nachteil eines 20-Jährigen
Am frühen Morgen des 28.04.2024, gegen 03:55 Uhr, schlagen und treten mehrere bislang unbekannte Beschuldigte im Bereich des Bahnhofs Salzgitter-Lebenstedt auf einen 20-Jährigen Lebenstedter ein, welcher hierdurch zu Boden geht. Auch nachdem dieser auf dem Boden liegt, wirken die Beschuldigten weiter auf das Opfer ein. Der 20-Jährige kann zunächst flüchten, wird jedoch noch einmal von einem Täter eingeholt und ins Gesicht geschlagen, bevor er sich endgültig entfernen kann. Zeugen die die Tat beobachtet haben werden gebeten sich mit der Polizei Salzgitter Lebenstedt unter der Nummer 05341-18970 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Salzgitter
PK Sipply ()
Telefon: 05341/ 1897-217
http://www.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizei Salzgitter übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal