Sankt Augustin (ots) –

In der Nacht zu Samstag (11. Mai) wurden Beamtinnen der Polizeiwache Sankt Augustin von mehreren Passanten im Bereich des Eibenweg / Niederpleiser Straße angesprochen. Ihnen wurde mitgeteilt, dass ein unbekannter Mann herumschreien und mehrere Leute belästigen würde. Der Unbekannte soll nun in Richtung Wacholderweg weggegangen sein. Bevor sich die Polizistinnen auf die Suche begeben konnten, machte ein weiterer Passant auf sich aufmerksam. Er gab an, von dem Mann ohne ersichtlichen Grund in sein Gesicht geschlagen worden zu sein. Einen Rettungswagen benötige er jedoch nicht.

Kurze Zeit später konnte der Tatverdächtige im Bereich des Wacholderweges angetroffen werden. Auch gegenüber den Polizisten verhielt sich der 30-jährige Sankt Augustiner verbal aggressiv. Da er sich nicht beruhigen ließ, gegen eine Mauer trat und gegen eine Tür schlug, wurde er zur Verhinderung weiterer Straftaten in Gewahrsam genommen. Die Mauer und Tür wurden nicht beschädigt. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von über 1,8 Promille.
Nachdem der Mann ausgenüchtert war, konnte er wieder nach Hause gehen.
Den 30-Jährigen erwartet ein Strafverfahren wegen des Verdachts der einfachen Körperverletzung. (Re)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis
Pressestelle

Telefon: 02241/541-2222
E-Mail: pressestelle@polizei-rhein-sieg.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal