Eitorf (ots) –

Am Mittwoch (24. April) versuchten zwei weibliche Tatverdächtige in ein Einfamilienhaus am Tulpenweg in Eitorf einzubrechen. Gegen 11:15 Uhr klingelte es an der Haustür des 71-jährigen Geschädigten. Der Senior sah aus seinem Flur zwei Frauen vor seiner Tür stehen, die ihm verdächtig vorkamen, weswegen er die Tür nicht öffnete. Die beiden Frauen gingen daraufhin in den Garten und klopften an die Terrassentür. Auch darauf reagierte der Eitorfer nicht.
Mutmaßlich in der Annahme, dass sich niemand im Haus befindet, verschoben die beiden Frauen einen Terrassenstuhl, griffen durch das auf Kipp stehende Schlafzimmerfenster und versuchten es zu öffnen. Daraufhin machte der 71-Jährige auf sich aufmerksam. Die beiden Frauen ergriffen umgehend die Flucht und liefen in Richtung Margeritenweg davon.

Er kann die beiden Tatverdächtigen wie folgt beschreiben:
Eine der beiden ist etwa 16 bis 19 Jahre alt und circa 165 cm groß. Sie hat eine schlanke Statur und war dunkel bekleidet. Zudem führte sie einen Rucksack mit.
Die andere ist etwa 15 bis 17 Jahre alt, hat ebenfalls eine schlanke Statur und wird auch auf 165 cm geschätzt. Sie war dunkel bekleidet und hat lange Haare.

Wer Angaben zu den beiden Frauen machen kann, setzt sich bitte mit der Polizei unter 02241 541-3421 in Verbindung. (Re)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis
Pressestelle

Telefon: 02241/541-2222
E-Mail: pressestelle@polizei-rhein-sieg.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal