Warstein-Belecke (ots) –

Am 22.04.2024 kam es gegen 21:15 Uhr zu einem versuchten Raubdelikt im Bereich der Vogelstange seitlich der Schützenhalle im Grabenweg. Zwei 18-Jährige Warsteiner, die sich dort aufhielten, wurden von drei unbekannten männlichen Personen angesprochen und aufgefordert, ihre Wertsachen herauszugeben. Um dieser Aufforderung Nachdruck zu verleihen, schlug einer der Täter einem der 18-Jährigen mit der Faust in das Gesicht. Dieser wehrte sich und konnte den Angreifer zu Boden werfen. Als er sich nach seinem Freund umdrehte, sah er diesen auf dem Boden liegen. Außerdem bemerkte er, dass einer der Täter einen Schlagstock und eine silberne Waffe trug. Die beiden Warsteiner konnten davonrennen, wurden aber kurzzeitig von den drei Tätern verfolgt. Da die drei Unbekannten den zwischenzeitlich verständigten und herannahenden Streifenwagen erblickten, flüchteten sie, ohne Tatbeute gemacht zu haben, in unbekannte Richtung.
Die beiden Warsteiner wurden bei dem Handgemenge leicht verletzt.

Die flüchtigen Täter können wie folgt beschrieben werden:

1.Person: etwa 1,80 Meter groß, bekleidet mit einem hellen Oberteil
2.Person: etwa 1,80 Meter groß, mit schwarz-weißer Bekleidung
3.Person: etwa 1,80 Meter groß, südländisches Erscheinungsbild, leichter Oberlippenbart, schwarze Kappe und Weste

Ein vorbeifahrender Zeuge hatte sich über den Notruf bei der Polizei gemeldet und konnte Hinweise zu dem Raub und den Tätern geben. Eine andere Passantin, die noch unbekannt ist, hielt mit ihrem Pkw an und kümmerte sich um die beiden 18-Jährigen. Die Polizei bittet die unbekannte Helferin und weitere Zeugen, die sachdienliche Angaben machen können, sich unter der Rufnummer 02925-91000 zu melden.(dk)

Rückfragenvermerk für Medienvertreter:

Kreispolizeibehörde Soest
Pressestelle Polizei Soest
Telefon: 02921 – 9100 5300
E-Mail: poea.soest@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/soest

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Soest übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal