Saarbrücken/Straubing (ots) –

Gestern Nachmittag endete die Flucht eines 29-jährigen Deutschen im niederbayerischen Straubing. Der wegen Diebstahls rechtskräftig verurteilte Saarbrücker konnte dort von den saarländischen Ermittlern aufgespürt werden und wartet nun in Bayern auf seine Überstellung ins Saarland.

Am gestrigen Donnerstag (02. Mai 2024) gelang es Zielfahndern des saarländischen Landespolizeipräsidiums gemeinsam mit Fahndungskräften des Polizeipräsidiums Niederbayern einen 29-jährigen deutschen Staatsbürger in Straubing (Bayern) festzunehmen.

Der Saarbrücker wurde wegen mehreren Fällen des Diebstahls von der Staatsanwaltschaft Saarbrücken mittels Vollstreckungshaftbefehl gesucht. Das Amtsgericht Saarbrücken hatte den Gesuchten im Jahr 2023 rechtskräftig zu einer Freiheitsstrafe von einem Jahr und acht Monaten verurteilt.

Nach dem Urteil flüchtete der Gesuchte zunächst nach Bayern, wo ihn die Zielfahnder des Landespolizeipräsidiums Saarland in Straubing lokalisieren konnten. Dort wurde er schließlich am Donnerstagnachmittag widerstandslos festgenommen.

Die Ermittler brachten den Verhafteten zunächst zur Polizeiinspektion Straubing, von wo er am heutigen Tag in eine bayerische Justizvollzugsanstalt überstellt wird. Im Laufe der nächsten Tage wird er dann von dort seine Reise in die Justizvollzugsanstalt Saarbrücken antreten, um seine ausstehende Haftstrafe zu verbüßen.

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Landespolizeipräsidium Saarland
Jan Poß
Mainzer Straße 134-136
66121 Saarbrücken
Telefon: 0681/962-8013
E-Mail: lpp-pressestelle@polizei.slpol.de
Internet: www.polizei.saarland.de
Twitter: https://twitter.com/polizeisaarland?lang=de
Facebook: https://de-de.facebook.com/Polizei.Saarland
Instagram: https://www.instagram.com/polizei_saarland
Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCjrFf1AVlv7NqaGzigS1R-g

Original-Content von: Landespolizeipräsidium Saarland übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal