Siegen (ots) –

In der Nacht zu Donnerstag (16. Mai) sind mehrere Täter in einige Gartenlauben im Bereich „Am Sender“ (Giersberg) eingebrochen.

Durch einen Alarm wurde ein Gartenhüttenbesitzer auf den Einbruch aufmerksam. Er alarmierte die Polizei über Notruf. Bereits drei Minuten später trafen die ersten Einsatzkräfte bei dem Gelände des Kleingärtnervereins ein.
Aufgrund Videoaufnahmen wurde schnell klar, dass es sich um mindestens fünf Täter handeln musste. Die Polizei umstellte das Gelände. Ein 28-jähriger Rumäne mit Wohnsitz in Frankreich konnte an der Flucht gehindert und überwältigt werden. Im weiteren Verlauf wurden die Suchmaßnahmen noch durch eine Drohne mit Wärmebildkamera unterstützt.

In unmittelbarer Nähe zum Vereinsgelände konnte ein französischer Kleintransporter verlassen aufgefunden werden.
Auf dem Gelände selbst konnten keine weiteren Tatverdächtigen festgestellt werden.
Nach bisherigen Erkenntnissen wurden mindestens acht Lauben aufgebrochen. Zumindest Teile der Tatwerkzeuge hatte die Bande auf dem Gelände zurückgelassen. Diese sowie Kleidungsstücke, die den Tätern gehören dürften, wurden sichergestellt.
Nach erfolgter Absuche des Areals und der Umgebung gelang es im weiteren Verlauf einen zum Transporter zurückkehrenden Täter zu ergreifen. Es handelte sich ebenfalls um einen 28-jährigen Rumänen aus Frankreich.
Beide Männer wurden vorläufig festgenommen. Der Kleintransporter wurde in der Folge beschlagnahmt und auf ein Sicherstellungsgelände verbracht.
Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen. Diese befinden sich gerade im Anfangsstadium.
Es liegen aber grobe Personenbeschreibungen zu den noch flüchtigen Tätern vor. Demnach können die drei Männer wie folgt beschrieben werden:

1. Person:

   - männlich
   - ca. 180 - 185 cm groß
   - schlank
   - ca. 25 - 35 Jahre alt
   - kurze Haare
   - Oberlippen- und Kinnbart
   - Kapuzenjacke (seitlich andersfarbig als Front- + Rückenpartie)
   - lange Hose
   - vermutlich hellere Socken
   - Halbschuhe (vermutlich einfarbig)

2. Person:

   - männlich
   - ca. 185 - 190 cm
   - schlank
   - ca. 25 - 35 Jahre alt
   - volles Haar
   - kurzen Oberlippen- + Kinnbart (3-Tage-Bart)
   - Kapuzenjacke (Front durchgehenden Reißverschluss, Seite und 
     Front andersfarbig, Bund gleiche Farbe wie Seitenteil)
   - lange Hose
   - Turnschuhe (vermutlich Adidas)

3. Person:

   - männlich
   - ca. 180 - 185 cm groß
   - ca. 25 - 35 Jahre alt
   - 3-Tage-Bart (Oberlippe frei)
   - Mütze (ggf. Wollmütze, die nach oben absteht)
   - Kapuzenjacke
   - lange Hose
   - vermutlich Halbschuhe

Neben der Feststellung der weiteren Tatverdächtigen ist für die Ermittler auch von Interesse, ob die Bande für weitere Einbrüche in Deutschland in Frage kommt.
Zeugen, die Hinweise zu den flüchtigen Tätern machen können, werden gebeten, sich umgehend unter der Rufnummer 0271 / 7099 – 0 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 0271 – 7099 1222
E-Mail: pressestelle.siegen-wittgenstein@polizei.nrw.de
https://siegen-wittgenstein.polizei.nrw/

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal