Netphen (ots) –

Der Polizei ist es nach einer erneuten sexuellen Belästigung einer Jugendlichen von Freitag (10. Mai) gelungen, den Täter zu identifizieren. Es handelt sich um einen 33-jährigen Mann aus dem Märkischen Kreis.
Gegen 15:40 Uhr kam es in Dreis-Tiefenbach im Bereich Siegstraße / Dreisbachstraße zu einem erneuten Übergriff. Ein Unbekannter hatte einer Jugendlichen von hinten an das Gesäß gegriffen und war dann fußläufig geflüchtet.
Bereits in den letzten Wochen ist es zu drei weiteren derartigen sexuellen Belästigungen im Raum Netphen gekommen. Die Polizei berichtete hierzu bereits mehrfach.
Die Ermittlungen der Kriminalpolizei liefen seitdem auf Hochtouren. Nach der erneuten Tat verdichteten sich die Hinweise auf die Identität eines Tatverdächtigen. Im Rahmen der verstärkten Streifen konnte dann am Samstag (11. Mai) der Tatverdächtige in Netphen gesichtet werden. Er war gerade als Zusteller unterwegs.
Die Streifenwagenbesatzung nahm den 33-Jährigen vorläufig fest. Im Rahmen der weiteren Ermittlungen wurde festgestellt, dass gegen ihn bereits ein Haftbefehl wegen gleichgelagerter Taten vorlag. Die Kriminalpolizei konnte zudem ermitteln, dass es sich bei dem 33-Jährigen mit hoher Wahrscheinlichkeit auch um den Täter der bisher bekannten Übergriffe handeln dürfte.
Nach erfolgter Vorführung ging es für den Mann in die nächste JVA.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 0271 – 7099 1222
E-Mail: pressestelle.siegen-wittgenstein@polizei.nrw.de
https://siegen-wittgenstein.polizei.nrw/

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal