Siegen (ots) –

Am Mittwochmorgen (24.04.2024) ist es in Siegen zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Linienbus und einem Lkw gekommen.

Ein 29-Jähriger wollte gegen 08:00 Uhr rückwärts mit seinem Lkw in eine Anlieferungszufahrt im Bereich eines Kinokomplexes fahren. Hierfür stand er zunächst quer auf der Europastraße.
Während dessen wollte ein 48-Jähriger mit seinem Linienbus von der Sandstraße kommend in Richtung Busbahnhof abbiegen.
Hierfür wollte der Busfahrer an dem Lkw vorbeifahren.
Nach bisherigen Erkenntnissen unterschätze er jedoch den Seitenabstand und kollidierte mit dem Fahrzeug.

Dabei zersplitterte eine Seitenscheibe des Busses.

Bei dem Unfall wurde eine 23-jährige Businsassin sowie der Lkw-Fahrer leicht verletzt.

Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf einen unteren, fünfstelligen Betrag.

Während der Unfallaufnahme stellten die Polizisten fest, dass der 48-Jährige nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 0271 – 7099 1222
E-Mail: pressestelle.siegen-wittgenstein@polizei.nrw.de
https://siegen-wittgenstein.polizei.nrw/

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal