Bad Segeberg (ots) –

Am Donnerstag (25.04.2024) ist es ist nach kurzer Verfolgung zu einer Festnahme von zwei Tatverdächtigen nach Diebstahl in einem Supermarkt gekommen.

Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen beobachtete ein Zeuge um 15:45 Uhr eine männliche Person, die Lebensmittel in eine mitgeführte Plastiktüte legte und den Kassenbereich ohne Bezahlung verließ.

Vor dem Fahrradständer wurde der 21-jährige Mann von dem Ladendetektiv angesprochen und zur Herausgabe der Plastiktüte aufgefordert.

Unter Androhung von Gewalt und im weiteren Verlauf des Vorhaltens eines mitgeführten Schraubendrehers flüchtete der Mann mit einem weiteren Tatverdächtigen in Richtung Bahnhof.

Im Zuge der sofort eingeleiteten Fahndung nach den zwei flüchtigen Personen, konnte ein 21-Jähriger am Bahnhof vorläufig mit dem Raubgut festgenommen werden.

Der zweite Tatverdächtige, ein 27-jähriger Segeberger, wurde im Nahbereich vorläufig festgenommen.

Nach Sachvortrag bei dem Bereitschaftsrichter des AG Kiel wurden beide Personen im Anschluss an die kriminalpolizeilichen Maßnahmen entlassen und werden sich nun in einem Strafverfahren wegen des Vorwurfs des räuberischen Diebstahls und des Diebstahls mit Waffen verantworten müssen.

Die Kriminalpolizei in Bad Segeberg hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht nun Zeugen, die die Personen auf der Flucht zwischen dem Tatort im Gieschenhagen und Bahnhof beobachtet haben.

Hinweise nehmen die Ermittler unter der Rufnummer 04551 – 884 – 0 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
– Pressestelle –
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Sandra Firsching
Telefon: 04551-884-2020
Handy: 0160/3619378
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal