Ratzeburg (ots) –

Gemeinsame Medieninformation der Staatsanwaltschaft Lübeck und der Polizeidirektion Ratzeburg

06. Mai 2024 | Kreis Stormarn – 05.05.2024 – Ahrensburg

Sonntagmorgen stellten Beamte des Polizeirevieres Ahrensburg nach Hinweisen von zwei Mitarbeitern eines Sicherheitsdienstes fünf Personen im Bereich der Gemeinschaftsschule am Heimgarten, Reesenbüttler Redder fest.
Die Tatverdächtigen sollen auf der Rückseite das Mauerwerk des Schulgebäudes mit Graffitis besprüht haben.

Gegen 00.45 Uhr meldeten sich die Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes bei der Polizei und teilten mit, dass sie auf fünf Personen aufmerksam geworden seien, die das Mauerwerk des Schulgebäudes mit Graffiti besprüht haben sollen.

Die fünf Männer im Alter von 18 und 19 Jahren aus Ahrensburg und den Umlandgemeinden wurden vorläufig festgenommen. Sie führten Sprühdosen bei sich und wiesen auch Farbanhaftungen auf.

Die Tatverdächtigen wurden nach Abschluss aller polizeilichen Maßnahmen entlassen.
Die Kriminalpolizei Ahrensburg wird die weiteren Ermittlungen führen.

Angaben zur Höhe des entstandenen Sachschadens können nicht gemacht werden.

Dr. Jens Buscher, Pressesprecher der Staatsanwaltschaft Lübeck

Sandra Kilian, Pressesprecherin der Polizeidirektion Ratzeburg

Hinweise: Nachfragen zu dieser Medieninformation richten Sie bitte an die Pressestelle der Polizeidirektion Ratzeburg.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Ratzeburg
– Stabsstelle / Presse –
Sandra Kilian
Telefon: 04541/809-2011
E-Mail: Presse.Ratzeburg.PD@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Ratzeburg übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal