Ratzeburg (ots) –

15. Mai 2024 | Kreis Herzogtum Lauenburg – 14.05.2024 Mölln

Gemeinsame Medieninformation der Staatsanwaltschaft Lübeck und der Polizeidirektion Ratzeburg

Am gestrigen Dienstag (14.05.2024) kam es in Mölln zu einem Ladendiebstahl. Drei Tatverdächtige konnten im Rahmen der Fahndungsmaßnahmen festgenommen werden.

Gegen 09.00 Uhr beobachtete ein Zeuge in einem Supermarkt im Grambeker Weg, wie drei Männer Waren in ihre Taschen steckten und anschließend das Geschäft verließen, ohne zu bezahlen.
Ein Mitarbeiter konnte die Männer noch kurz verfolgen und alarmierte die Polizei.

Im Rahmen der Fahndungsmaßnahmen konnten drei Tatverdächtige vorläufig festgenommen werden.
Es handelte sich dabei um einen 33-jährigen Ratzeburger sowie zwei Möllner, 24 und 21 Jahre alt.
Das Stehlgut konnte bei ihnen aufgefunden werden.
Außerdem führte die angeordnete Durchsuchung zum Auffinden von weiterem Stehlgut aus einer anderen Tat sowie einer drogenähnlichen Substanz und eines Gegenstandes, welcher dem Waffenrecht unterliegt.

Nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen und Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Lübeck wurden die drei Verdächtigen wieder entlassen.

Dr. Jens Buscher, Pressesprecher der Staatsanwaltschaft Lübeck
Niklas Schwarz, Pressesprecher der Polizeidirektion Ratzeburg

Hinweise: Nachfragen zu dieser Medieninformation richten Sie bitte an die Pressestelle der Polizeidirektion Ratzeburg.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Ratzeburg
– Stabsstelle / Presse –
Niklas Schwarz
Telefon: 04541/809-2012
E-Mail: Presse.Ratzeburg.PD@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Ratzeburg übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal