Bad Schwalbach (ots) –

++ Schockanruf in Niederseelbach

Niedernhausen Ortsteil Niederseelbach, Samstag, 04.05.2024, gegen 08:00 Uhr

Am Samstagmorgen kam es in Niederseelbach zu einem Schockanruf. Die Betrüger gaben sich als Tochter der Angerufenen aus und forderten eine Kaution für einen tödlichen Verkehrsunfall, welcher angeblich von der Tochter verursacht wurde. Die Anrufer erkundigten sich darüber hinaus nach den Vermögensverhältnissen der Geschädigten. Nachdem der Anruf der Betrüger erfolglos verlief, legten diese auf.

Die Polizei rät:

   - Folgen Sie nicht den Aufforderungen der Anrufer. Lassen Sie sich
     nicht in ein Gespräch verwickeln oder unter Druck setzen. Legen 
     Sie einfach auf.
   - Geben Sie am Telefon keine Details zu persönlichen oder 
     finanziellen Verhältnissen preis.
   - Rufen Sie Ihre tatsächlichen Angehörigen unter der Ihnen 
     bekannten Nummer an.
   - Denken Sie daran: Die Polizei oder vergleichbare Amtspersonen 
     werden Sie niemals telefonisch um die Aushändigung von 
     Bargeldbeträgen oder Wertsachen bitten.
   - Übergeben Sie niemals Geld oder Wertgegenstände an Personen, die
     Sie nicht kennen.
   - Lassen Sie grundsätzlich keine Unbekannten in Ihre Wohnung oder 
     Ihr Haus.
   - Falls Sie solchen Anruf erhalten habe, wenden Sie sich bitte 
     umgehend an Ihre örtlich zuständige Polizeidienststelle, um den 
     Vorfall zur Anzeige zu bringen.

++ Motorradfahrer schwer verletzt

Bad Schwalbach, L 3374/Reitallee, Samstag, 04.05.2024, 17:25 h

Am Samstag, den 04.05.2024 gegen 17:25 h befuhr ein 39jähriger Frankfurter mit seinem Motorrad die L 3374/Reitallee von der B 260 kommend in Richtung Bad Schwalbach. In einer scharfen Linkskurve kam er von der Fahrbahn ab und stieß gegen die dortige Leitplanke. Bei dem Aufprall wurde er von seiner Suzuki geschleudert und verletzte sich dabei schwer. Er wurde in eine Wiesbadener Krankenhaus gebracht. Am Motorrad entstand Sachschaden in Höhe von etwa 6000,-EUR. Es musste abgeschleppt werden.

++ Unfallflucht in Taunusstein-Wehen

Taunusstein-Wehen, Parkplatz am Schloss, Samstag, 04.05.2024, 10:15 h – 11:40 h

Am Samstag, den 04.05.2024 um 10:15 h hatte der 64jährige Taunussteiner seinen schwarzen Kia Picanto auf dem Parkplatz am Schloss in Wehen unbeschädigt geparkt. Als er gegen 11:40 h zurück zum Fahrzeug kam, stellte er fest, dass sein Fahrzeug hinten rechts erheblich beschädigt war. Die Schadenshöhe wird auf etwa 2000,- EUR geschätzt. Der Verursacher hatte sich entfernt, ohne sich um den Schaden zu kümmern.
Wer Hinweise zum Unfall geben kann, wende sich bitte an die Polizei in Bad Schwalbach unter der Telefonnummer 06124-7078-0.

++ Fehlverhalten auf E-Roller führt zu Strafverfahren,

Geisenheim, Uferstraße, Samstag, 04.02.2024, 01:15 Uhr

Aufmerksamen Ordnungspolizeibeamten fiel im Rahmen des „Besser-als-Nix“-Festivals in den frühen Morgenstunden des vergangenen Samstags ein E-Roller in der Geisenheimer Uferstraße auf, welcher mit zwei Personen besetzt war. Aufgrund des offensichtlichen Fehlverhaltens wurde das Gefährt einer Kontrolle unterzogen. Während der Mitfahrer problemlos vom E-Roller absteigen konnte, stürzte die Fahrerin, eine 26-Jährige aus Rüdesheim, nach Stillstand des Fahrzeuges, in ein Gebüsch. Da weitere Anzeichen von vorangegangenem Alkoholkonsum vorlagen, wurde eine Streife der Polizeistation Rüdesheim hinzugerufen. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,87 Promille. Nach Verbringung der jungen Frau zur Polizeistation wurde dort eine Blutentnahme durchgeführt. Sie muss sich nun in einem Strafverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr verantworten.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen – Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
PHKin Prasser
Kommissar vom Dienst
Telefon: (06124) 7078-0
E-Mail: KvD.Bad.Schwalbach.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Rheingau-Taunus – Polizeipräsidium Westhessen übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal