Reutlingen (ots) –

Trochtelfingen (RT): Pedelec-Lenkerin gestürzt

Verletzungen bislang unbekannten Ausmaßes hat eine Frau beim Sturz von ihrem Pedelec am Mittwochmittag erlitten. Die 68-Jährige war kurz nach 12.30 Uhr mit ihrem Zweirad in der Straße Brechgrube unterwegs. Beim Abbiegen in die Schillerstraße geriet sie zu weit nach rechts, touchierte den Bordstein und kam zu Fall. Beim Sturz zog sie sich so schwere Verletzungen zu, dass sie mit einem Rettungswagen in eine Klinik zur medizinischen Versorgung gebracht werden musste. (ms)

Pfullingen (RT): Betrunken Unfall verursacht und geflüchtet

Das Polizeirevier Pfullingen ermittelt gegen eine 34-Jährige, die am Mittwochabend offenbar alkoholisiert einen Verkehrsunfall verursacht haben soll. Den derzeitigen Ermittlungen zufolge befuhr die Frau gegen 21.30 Uhr mit ihrem Kia Sportage die Marktstraße und beschädigte dabei einen dort parkenden VW Polo. Ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern, flüchtete sie von der Unfallstelle. Kurze Zeit später konnte der Kia durch die inzwischen von Zeugen verständigte Polizei im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung in der Nähe angehalten werden. Bei der Überprüfung der Fahrtüchtigkeit ergaben sich Hinweise auf eine Alkoholisierung der Fahrerin. Ein entsprechender Test ergab einen vorläufigen Wert von deutlich über zwei Promille, weshalb eine Blutentnahme angeordnet wurde. Der Führerschein der Frau wurde beschlagnahmt. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von circa 2.000 Euro. (md)

Pfullingen (RT): Gleitschirmflieger verunglückt

Ein 56-Jähriger ist am Mittwochnachmittag im Fluggebiet Wanne mit seinem Gleitschirm verunglückt. Der Pilot war kurz vor 15 Uhr von der dortigen Absprungfläche aus gestartet. Als er kurz darauf den Flug aufgrund ungünstiger thermischer Bedingungen abbrechen wollte, wurde er in die neben der Absprungfläche befindlichen Bäume getragen. Darin verfingen sich der Gleitschirm samt Pilot. Die Bergwacht sowie die Feuerwehr retteten den 56-Jährigen. Dieser war nach derzeitigem Kenntnisstand unverletzt geblieben. (rd)

Esslingen (ES): Kind kontra Pkw

Nach ersten Erkenntnissen schwere Verletzungen hat eine Sechsjährige bei einem Verkehrsunfall am Mittwochnachmittag in der Köngener Straße erlitten. Den derzeitigen verkehrspolizeilichen Ermittlungen zufolge war das Mädchen gegen 16.30 Uhr im Bereich einer Veranstaltungshalle zwischen geparkten Fahrzeugen auf die Straße gerannt. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit dem dort fahrenden Pkw eines 60-Jährigen. Die Sechsjährige wurde zur weiteren Behandlung vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 1.000 Euro. (rd)

Esslingen (ES): Diebe ertappt (Zeugenaufruf)

Zwei Diebe sind am Mittwochvormittag von der Bewohnerin eines Mehrfamilienhauses in der Hohe Straße auf frischer Tat erwischt worden und anschließend geflüchtet. Die beiden Unbekannten hatten kurz vor 11.30 Uhr über eine offenstehende Terrassentür die Wohnung betreten. Als die darin befindliche Bewohnerin die Männer bemerkte, flüchteten diese zu Fuß in Richtung Stuttgarter Straße. Eine sofort eingeleitete Fahndung mit mehreren Streifenwagenbesatzungen und einem Polizeihubschrauber verlief ohne Erfolg. Von den beiden Tätern, die nach derzeitigem Kenntnisstand in der Wohnung auf Schmuck gestoßen waren, liegt folgende Personenbeschreibung vor: Einer von ihnen war etwa 50 Jahre alt und etwas untersetzt. Er hat graue Haare und war zur Tatzeit mit einem karierten Hemd, einer blauen ärmellosen Steppjacke und einer blauen Jeans bekleidet. Sein Begleiter ist etwa 20 Jahre alt und schlank. Zu seiner Bekleidung liegen keine weiteren Erkenntnisse vor. Zeugenhinweise zur Tat sowie zu den Gesuchten werden unter der Telefonnummer 0711/3990-330 an das Polizeirevier Esslingen erbeten. (rd)

Aichwald (ES): Unfall mit Pkw und zwei Radfahrern

Ein schwerer Verkehrsunfall zwischen zwei Radfahrern und einem Pkw hat sich am Mittwochmittag auf der L 1201 ereignet. Gegen zwölf Uhr war ein 26-Jähriger mit seinem Rennrad auf dem neben der Landstraße verlaufenden Geh-/Radweg vom Weißen Stein herkommend in Richtung Aichschieß unterwegs. An einer Querungshilfe über die L 1201 musste ein 86-Jähriger mit seinem Pedelec verkehrsbedingt anhalten. Hierbei kam er etwas nach links und kollidierte mit dem Rennradfahrer, der in diesem Moment an dem Senior vorbeifahren wollte. Durch den Zusammenstoß wurde der 26-Jährige auf die Landstraße abgewiesen und von einem in dieselbe Richtung fahrenden VW Passat eines 23 Jahre alten Mannes erfasst und aufgeladen. Der Autofahrer konnte trotz eines Ausweichmanövers die Kollision nicht vermeiden. Der Pkw blieb im Anschluss etwa 40 Meter weiter im linksseitigen Straßengraben stehen. In diesem Bereich wurde zudem der Fahrradfahrer auf die Straße abgeworfen. Der 26-Jährige musste nach einer notärztlichen Erstversorgung vor Ort mit Verletzungen bislang unbekannten Ausmaßes vom Rettungsdienst in eine Klinik eingeliefert werden. Der 86-Jährige wurde leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden in Höhe von zirka 15.000 Euro. Der Passat musste abgeschleppt werden. (ms)

Unterensingen (ES): Betrunken Unfallflucht begangen

Ein betrunkener Unfallverursacher musste am Mittwochnachmittag seinen Führerschein abgeben. Der 28-Jährige befuhr kurz nach 14 Uhr mit einem Mercedes-Benz Vito die Bachstraße in Unterensingen. Hierbei blieb er an einer geparkten Mercedes-Benz E-Klasse hängen, die an der linken Seite erheblich beschädigt wurde. Ohne sich um den Schaden in Höhe von etwa 6.000 Euro zu kümmern, fuhr der Vito-Lenker weiter. Dank eines Zeugen konnte er ermittelt und nachfolgend zur Rückkehr an den Unfallort bewegt werden. Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten eine Alkoholfahne bei dem 28-Jährigen fest. Ein Test ergab einen vorläufigen Wert von über 1,4 Promille. Nach einer Blutentnahme wurde die Fahrerlaubnis einbehalten. Der Schaden an dem Transporter beläuft sich auf zirka 4.500 Euro. (ms)

Kirchheim (ES): Gegen Wegweiser geprallt

Ein Motorradfahrer musste am Mittwochvormittag stationär in einem Krankenhaus aufgenommen werden, nachdem er gegen einen Wegweiser geprallt war. Der 71-Jährige befuhr kurz vor 9.30 Uhr mit einer Vespa die L 1207 von Kirchheim herkommend in Richtung Wernau. Nach einer scharfen Rechtskurve kam er aus bislang ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab. Im angrenzenden Grünstreifen kam der Zweiradlenker zu Fall und prallte im weiteren Verlauf gegen das Verkehrsschild. Zeugen eilten dem Verunglückten zu Hilfe und verständigten den Rettungsdienst. Der Verletzte wurde mit einem Rettungswagen in die Klinik gebracht. Der Sachschaden wird auf 2.000 Euro geschätzt. (ms)

Tübingen (TÜ): Exhibitionist in Bus (Zeugenaufruf)

Ein Mann hat sich am Mittwochvormittag in einem Linienbus selbst befriedigt. Eine 16-Jährige saß mit weiteren Fahrgästen gegen 10.20 Uhr in dem Bus der Linie 18 vom Hauptbahnhof herkommend in Richtung Hirschau. Im hinteren Bereich des Fahrzeugs befand sich ein bislang unbekannter Mann, der sein Glied entblößte und sich selbst befriedigte. An der Haltestelle Kirchplatz in Hirschau stieg er aus. Die Polizei wurde erste einige Zeit später verständigt. Der Unbekannte ist etwa 175 cm groß, zirka 35 bis 40 Jahre alt und hat braune, kurze Haare sowie einen Dreitagebart. Bekleidet war der Mann mit einem hellen, langärmeligen Hemd und einer grünen, langen Stoffhose. Das Polizeirevier Tübingen hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter Telefon 07071/972-8660 um sachdienliche Hinweise. (ms)

Tübingen (TÜ): Radfahrer bei Unfall schwer verletzt

Schwere Verletzungen hat ein Radfahrer bei einem Verkehrsunfall am Mittwochmorgen in der Tübinger Südstadt erlitten. Nach derzeitigem Ermittlungsstand der Verkehrspolizei befuhr ein 64-Jähriger gegen 7.45 Uhr mit seinem Herrenrad die Schweickhardtstraße von der Königsberger Straße herkommend. Anschließend fuhr er in die Stuttgarter Straße ein und wurde hierbei von einem VW Transporter eines 62-Jährigen erfasst. Der Kombi-Lenker war auf dem rechten Fahrstreifen der B 27 von Hechingen herkommend bei „Grün“ in den Kreuzungsbereich eingefahren. Der Radler wurde frontal von dem Fahrzeug erfasst und schwer verletzt. Er hatte keinen Fahrradhelm getragen. Nach einer notärztlichen Versorgung an der Unfallstelle musste der 64-Jährige in eine Klinik eingeliefert werden. Der Schaden an den beiden Fahrzeugen dürfte sich auf mehr als 5.000 Euro belaufen. Der VW musste abgeschleppt werden. (ms)

Hechingen (ZAK): Im Graben gelandet

Ein Schaden in Höhe von rund 10.000 Euro ist bei einem Verkehrsunfall am Mittwochnachmittag auf der B 27 bei Hechingen entstanden. Eine 23-Jährige war kurz vor 15 Uhr mit einem Mercedes-Benz GLA auf dem Ausfädelungsstreifen der Anschlussstelle Hechingen-Nord von Bodelshausen herkommend unterwegs. Ersten Erkenntnissen nach kam die Fahrerin aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit in einer Rechtskurve nach links von der Fahrbahn ab. Im Anschluss überfuhr sie einen Leitpfosten, überquerte den Einfädelungsstreifen und kam letztendlich im angrenzenden Straßengraben zum Stehen. Das Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. (ms)

Rückfragen bitte an:

Ramona Döttling (rd), Telefon 07121/942-1103

Michael Schaal (ms), Telefon 07121/942-1104

Markus Drews (md), Telefon 07121/942-1115

Polizeipräsidium Reutlingen

Telefon: Mo. – Fr./7:00 bis 17:00 Uhr: 07121/942-1111
außerhalb dieser Zeiten: 07121/942-2224
E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal