Reutlingen (ots) –

Lichtenstein (RT): Bei Sturz verletzt

Ein Radfahrer ist bei einem Sturz am Dienstagnachmittag verletzt worden. Der 69-Jährige befuhr mit einem Herrenrad kurz nach 16.30 Uhr den Fuß- und Radweg beim Schloss Lichtenstein, als er wohl aufgrund einer Bodenwelle alleinbeteiligt zu Fall kam. Dabei wurde der 69-Jährige so schwer verletzt, dass er vom Rettungsdienst in eine Klinik gebracht werden musste. (mr)

Plochingen (ES): Rauchmelder und aufmerksame Nachbarn verhindern Schlimmeres

Angebranntes Essen hat am Dienstagmittag zum Einsatz der Rettungskräfte in der Plochinger Bergstraße geführt. Ein Senior hatte sich gegen zwölf Uhr sein Essen zubereitet und den Topf auf dem eingeschalteten Herd vergessen. Durch den Rauch schlugen die Warnmelder in der Wohnung an, worauf aufmerksame Anwohner sofort die Feuerwehr verständigten. Einem Polizeibeamten gelang es, über eine Leiter auf den Balkon der betreffenden Wohnung im ersten Stock des Mehrfamilienhauses und über eine offene Balkontür ins Innere zu gelangen. In der Küche konnte er den qualmenden Topf vom eingeschalteten Herd nehmen. Glücklicherweise war es noch zu keinem Brand gekommen, so dass die Feuerwehr lediglich die Räumlichkeiten belüften musste. Der ältere Mann, der sich zum Zeitpunkt des Unglücks im Wohnzimmer befand, wurde vorsorglich vom Rettungsdienst zur Untersuchung in eine Klinik gebracht. Nennenswerter Sachschaden war nicht entstanden. (ms)

Wendlingen (ES): Unfall mit verletztem Kind

Mit einem Rettungswagen musste ein gestürztes Kind am Dienstagabend in eine Klinik gebracht werden. Der 12-jährige Junge fuhr kurz nach 19 Uhr mit einem E-Scooter die Waldstraße vom Freibad herkommend bergab. Auf Höhe der Buchenstraße wollte er nach links abbiegen. Hierbei kam der Junge aus bislang ungeklärter Ursache alleinbeteiligt zu Fall und verletzte sich beim Sturz auf den Asphalt. (ms)

Kirchheim (ES): Jugendliche bei Unfall verletzt

Leichte Verletzungen hat eine Jugendliche bei einem Verkehrsunfall am Dienstagmorgen erlitten. Die 17-Jährige war kurz nach 7.30 Uhr mit einem Leichtkraftrad auf der Nürtinger Straße in Richtung Reudern unterwegs. Vermutlich aufgrund einer kurzen Unachtsamkeit bemerkte sie zu spät, dass der Verkehr vor ihr abbremsen musste. Bei einer Vollbremsung kam die Jugendliche zu Fall und rutschte ins Heck des Skoda einer 39 Jahre alten Frau. Hierbei zog sie sich die Verletzungen zu. Die 17-Jährige hatte keine passende Schutzkleidung getragen. Es entstand geringer Sachschaden. (ms)

Neuhausen auf den Fildern (ES): Dieseltank in Brand geraten

Aufgrund einer starken Rauchentwicklung sind die Rettungs- und Einsatzkräfte am Dienstagabend gegen 18.50 Uhr in die Albstraße ausgerückt. Vor Ort konnte festgestellt werden, dass ein hier abgestellter Dieseltank aus bislang unbekannter Ursache in Brand geraten war, welcher durch die Feuerwehr gelöscht werden konnte. Durch die Hitzeentwicklung haben neben dem Dieseltank auch ein in der Nähe stehender LKW sowie ein Gebäude Schaden in mindestens vierstelliger Höhe genommen. Das Polizeirevier Filderstadt hat die Ermittlungen aufgenommen. (md)

Tübingen (TÜ): Pedelecfahrer schwer gestürzt

Schwere Verletzungen hat sich der Fahrer eines S-Pedelec bei einem Sturz am Dienstagabend zugezogen. Der 65-Jährige fuhr gegen 21.40 Uhr den Rosenauer Weg talwärts. Nach bisherigen Erkenntnissen stürzte er ohne Fremdeinwirkung zu Boden und zog sich hierbei so schwere Verletzungen zu, dass er nach notärztlicher Behandlung stationär in einer Klinik aufgenommen werden musste. An dem S-Pedelec entstand geschätzter Sachschaden in Höhe von 500 Euro. (md)

Albstadt (ZAK): Senior gestürzt

Verletzungen bislang unbekannten Ausmaßes hat ein älterer Mann bei einem Verkehrsunfall am Dienstagnachmittag in Tailfingen erlitten. Eine Frau war gegen 14.40 Uhr mit ihrem Wagen von einer Einfahrt herkommend rückwärts auf die Roßbergstraße eingefahren. Dabei übersah sie den Senior, der sich in diesem Moment mit seinem Rollator hinter ihrem Fahrzeug befand. Der Mann berührte mit seiner Gehhilfe den Pkw, stürzte zu Boden und verletzte sich dabei. Er wurde mit einem Rettungswagen in eine Klinik gebracht. (ms)

Rückfragen bitte an:

Michael Schaal (ms), Telefon 07121/942-1104

Martin Raff (mr), Telefon 07121/942-1105

Markus Drews (md), Telefon 07121/942-1115

Polizeipräsidium Reutlingen

Telefon: Mo. – Fr./7:00 bis 17:00 Uhr: 07121/942-1111
außerhalb dieser Zeiten: 07121/942-2224
E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal