Reutlingen (ots) –

Engstingen (RT): In Recyclinghof eingebrochen

In den Recyclinghof in der Daimlerstraße in Kleinengstingen ist in der Nacht zum Mittwoch eingebrochen worden. Bislang unbekannte Täter verschafften sich gewaltsam Zutritt auf das Gelände und entwendeten eine größere Menge Metallabfälle im Wert von mehreren tausend Euro. Zusammen mit Spezialisten der Kriminaltechnik hat der Polizeiposten Alb die Ermittlungen aufgenommen. (ms)

Neckartenzlingen (ES): Pkw kontra Leichtkraftrad

Nach ersten Erkenntnissen schwere Verletzungen hat ein 16-Jähriger bei einem Verkehrsunfall am Dienstagabend auf der Metzinger Straße erlitten. Der Jugendliche war kurz nach 20 Uhr mit seinem Leichtkraftrad vom Kelterplatz herkommend auf der Metzinger Straße in Richtung Bempflingen unterwegs. In einer Rechtskurve kamen der 16-Jährige und seine Maschine den ersten verkehrspolizeilichen Ermittlungen zufolge wohl aufgrund eines Fahrfehlers zu Fall, woraufhin diese mit dem entgegenkommenden Opel einer 64-Jährigen kollidierten. Mit schweren Verletzungen wurde der Jugendliche vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht. Die Insassen des Opel blieben unverletzt. Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf etwa 1.500 Euro. (rd)

Neidlingen (ES): Von der Fahrbahn abgekommen

Zwei Insassen eines Ford Kuga sind nach einem Verkehrsunfall am Dienstagabend auf der L1200 vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht worden. Ein 19-Jähriger war kurz nach 22.30 Uhr mit dem Ford auf der Landesstraße von Wiesensteig herkommend in Richtung Neidlingen unterwegs. In einer Kurve kam er aus unbekannter Ursache mit dem Wagen nach links von der Fahrbahn ab, worauf der Pkw gegen eine Felswand und anschließend gegen die rechte Leitplanke prallte. Sowohl der Fahrer als auch sein Beifahrer erlitten einen Schock. Der Rettungsdienst brachte sie zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus. Am Ford entstand Totalschaden, der mit etwa 17.000 Euro beziffert wird. Das Auto musste abgeschleppt werden. Auch die Feuerwehr war mit drei Fahrzeugen und 18 Einsatzkräften zur Unfallstelle ausgerückt. Diese musste bis etwa 0.30 Uhr gesperrt werden. (rd)

Ofterdingen (TÜ): Einbrecher unterwegs

Auf Tabakwaren hat es ein Einbrecher abgesehen, der am Dienstagabend in einen Einkaufsmarkt am Weiherrain eingebrochen ist. Kurz vor 22.30 Uhr verschaffte sich ein Unbekannter gewaltsam über die Eingangstür Zutritt zum Laden. Anschließend brach er im Kassenbereich einen Schrank auf und entwendete aus diesem Tabakwaren. Was genau gestohlen wurde ist noch nicht bekannt. Die Feuerwehr kam zur Sicherung der beschädigten Eingangstür vor Ort. Das Polizeirevier Tübingen hat mit der Unterstützung von Spurensicherungsexperten der Kriminalpolizei die ersten Ermittlungen aufgenommen. (rd)

Tübingen (TÜ): Von der Fahrbahn abgekommen

Ein betrunkener Pkw-Lenker hat sich am frühen Dienstagmorgen mit seinem Fahrzeug überschlagen. Der 40-Jährige befuhr gegen 6.50 Uhr mit einem Fiat Punto die Bahnhofstraße in Richtung Kilchberg. Kurz vor dem Ortseingang kam der Fahrer mit seinem Wagen nach rechts von der Fahrbahn ab und überfuhr zunächst einen Leitpfosten. Etwa 100 Meter weiter kollidierte er mit dem Ortsschild und geriet ins Schleudern. Daraufhin überschlug sich das Fahrzeug und kam im Straßengraben zum Stehen. Der Fahrer zog sich leichte Verletzungen zu und musste mit einem Rettungswagen in eine Klinik gebracht werden. Da der Mann erheblich unter alkoholischer Beeinflussung stand, ein Test hatte einen vorläufigen Wert von über 2,5 Promille ergeben, musste er sich einer Blutentnahme unterziehen. Der 40-Jährige ist nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Der Fiat wurde von einem Abschleppwagen geborgen. Der Schaden wird auf 5.000 Euro geschätzt. (ms)

Tübingen (TÜ): Verkehrsunfall mit mehreren Verletzten

Bei einem Verkehrsunfall in der Europastraße sind am Dienstagabend mehrere Personen zum Teil schwer verletzt worden. Ein 60-Jähriger befuhr gegen 17.50 Uhr mit seinem BMW X1 die Europastraße aus Richtung Freibad kommend und wollte nach links auf die Auffahrt zur Hegelstraße einbiegen. Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen missachtete er das für ihn geltende Rotlicht der Ampel und fuhr in den Einmündungsbereich ein. Hier stieß der PKW mit einem auf der Europastraße entgegenkommenden Linienbus zusammen. Durch die Kollision mit dem Bus wurde der BMW von der Fahrbahn abgewiesen und prallte mit einem, auf dem parallel verlaufenden Radweg fahrenden, 29-jährigen Lenker eines Elektroscooter zusammen, welcher hierdurch zu Boden stürzte. Dieser zog sich mehrere schwere Verletzungen zu und wurde durch den Rettungsdienst zur weiteren Behandlung in eine Klinik gebracht. Ebenso verletzten sich insgesamt fünf Fahrgäste im Linienbus, darunter eine 30-Jährige ebenfalls schwer. Bei vier der verletzten Passagiere war eine weitere Behandlung in den umliegenden Kliniken notwendig, sodass sie durch den Rettungsdienst in diese transportiert wurden. Der Unfallverursacher und der 51 Jahre alte Busfahrer blieben unverletzt. Der BMW, an dem wirtschaftlicher Totalschaden entstand, als auch der Linienbus waren nicht mehr fahrbereit und wurden durch ein Abschleppunternehmen abtransportiert. Der gesamte Sachschaden wird auf circa 45.000 Euro geschätzt. Die Feuerwehr war mit vier Fahrzeugen und 30 Einsatzkräften, der Rettungsdienst mit sieben Fahrzeugen und 13 Einsatzkräften, vor Ort. Die Unfallörtlichkeit war bis 20.30 Uhr gesperrt, der Verkehr wurde örtlich umgeleitet. (md)

Rottenburg (TÜ): Rauch an Firmengebäude

Ein technischer Defekt an einem Wasserboiler hat am Dienstagabend zum Einsatz von Feuerwehr und Polizei bei einer Firma in der Siebenlindenstraße geführt. Gegen 21.20 Uhr alarmierte ein Mitarbeiter die Einsatzleitstellen von Feuerwehr und Polizei, nachdem der Brandalarm ausgelöst worden war und er am Firmengebäude eine starke Rauchentwicklung bemerkte. Durch die Feuerwehr, die mit fünf Fahrzeugen und 23 Feuerwehrleuten anrückte, konnte zum Glück schnell Entwarnung gegeben werden. Wie sich herausstellte war in einem Lager vermutlich aufgrund eines technischen Defektes ein 2.000 Liter Warmwasserboiler geplatzt. Die Dampfschwaden zogen daraufhin durch die Gänge des Untergeschosses und aktivierten die dortigen Rauchmelder bevor sie ins Freie zogen. Verletzt wurde niemand. Abgesehen vom Warmwasserboiler ist, soweit bislang bekannt, kein Sachschaden entstanden. (cw)

Ammerbuch (TÜ): In Einkaufsmarkt eingebrochen (Zeugenaufruf)

In einen Einkaufsmarkt in der Nagolder Straße, im Ortsteil Pfäffingen, sind zwei Unbekannte am Mittwochmorgen eingebrochen. Derzeitigen Ermittlungen zufolge verschafften sich die Einbrecher über eine Türe gewaltsam Zutritt zum Markt und griffen sich Zigaretten und Tabakwaren aus den Auslagen. Diese packten sie in einen Müllsack und eine Obstkiste und flüchteten mit ihrer Beute zu Fuß. Eine sofort nach der Alarmierung eingeleitete Fahndung mit mehreren Streifenwagen verlief bislang erfolglos. Ein Zeuge, der die Kriminellen auf ihrer Flucht beobachtet hatte, beschreibt die beiden Männer wie folgt. Der Größere soll auffallend dünn und mit einer schwarzen Jacke, einer schwarzen Adidas-Jogginghose, weißen Sneakern und einer schwarzen Basecap bekleidet gewesen sein. Vom Zweiten ist nur bekannt, dass er etwas kleiner, ebenfalls dunkel gekleidet war und eine Kapuze über den Kopf gezogen hatte. Der Polizeiposten Ammerbuch hat mit Unterstützung von Spurensicherungsexperten der Kriminalpolizei die Ermittlungen aufgenommen. Hinweise bitte an den Polizeiposten Ammerbuch, Telefon 07073/915900. (cw)

Grosselfingen (ZAK): Container in Brand geraten

Zum Brand eines Containers sind Feuerwehr und Polizei am frühen Mittwochmorgen auf das Gelände einer Firma im Florianweg ausgerückt. Gegen drei Uhr waren die Einsatzleitstellen von Feuerwehr und Polizei alarmiert worden, nachdem der Brand in dem wohl zur Abfallentsorgung genutzten Container entdeckt worden war. Die Feuerwehr, die mit zahlreichen Kräften im Einsatz war, konnte den Brand rasch löschen. Neben dem Container wurde auch die Wand eines Geräteschuppens in unmittelbarer Nähe in Mitleidenschaft gezogen. Der entstandene Sachschaden dürfte sich ersten Schätzungen zufolge auf rund 5.000 Euro belaufen. Der Polizeiposten Bisingen hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. (cw)

Rückfragen bitte an:

Christian Wörner (cw), Telefon 07121/942-1102

Ramona Döttling (rd), Telefon 07121/942-1103

Michael Schaal (ms), Telefon 07121/942-1104

Markus Drews (md), Telefon 07121/942-1115

Polizeipräsidium Reutlingen

Telefon: Mo. – Fr./7:00 bis 17:00 Uhr: 07121/942-1111
außerhalb dieser Zeiten: 07121/942-2224
E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal