Reutlingen (ots) –

Brände in leerstehendem Gebäude (Zeugenaufruf)

Wegen des Verdachts der Brandstiftung ermittelt das Polizeirevier Reutlingen nach mehreren Bränden am Dienstagabend in einem leerstehenden Gebäude in der Planie. Kurz vor 20.30 Uhr hatte ein Anwohner den Notruf gewählt und einen Brand gemeldet. Die Feuerwehr, die daraufhin mit fünf Fahrzeugen und 22 Einsatzkräften anrückte, stellte daraufhin mehrere angebrannte Vorhänge im ersten Obergeschoss des Gebäudes fest, die zu einer Rauchentwicklung geführt hatten. Die teilweise noch glimmenden Vorhänge wurden abgelöscht. Weitere Brandherde oder verdächtige Personen wurden bei einer anschließenden Überprüfung nicht festgestellt. Gegen 21.45 Uhr wurde der gemeinsamen Leitstelle von Feuerwehr und Rettungsdienst ein weiterer Brand in dem leerstehenden Gebäude gemeldet. Im Dachgeschoss stießen die Einsatzkräfte auf eine angebrannte Matratze. Die Flammen waren bereits erloschen, jedoch hatte der Brand zu einer starken Rauchentwicklung geführt, die von der Feuerwehr beseitigt werden musste. Der infolge der Brände entstandene Sachschaden am Gebäude wird auf etwa 10.000 Euro geschätzt. Das Polizeirevier Reutlingen hat die Ermittlungen gegen Unbekannt aufgenommen und bittet unter 07121/942-3333 um sachdienliche Zeugenhinweise. (rd)

Aichtal (ES): Zeugen zu Unfall auf B 27 gesucht

Das Polizeirevier Filderstadt sucht unter Telefon 0711/7091-3 nach Zeugen zu einem Verkehrsunfall, der sich am Dienstagmittag auf der B 27 ereignet hat. Ein 37-Jähriger war kurz nach 13 Uhr mit einem BMW auf dem linken Fahrstreifen der Bundesstraße in Richtung Stuttgart unterwegs. Kurz vor der Aichtalbrücke kam es zur Kollision mit dem Skoda eines 33 Jahre alten Mannes, der auf dem rechten Fahrstreifen fuhr. Nach dem Zusammenstoß geriet der BMW ins Schleudern, überschlug sich und blieb nach über 250 Metern auf dem Dach auf dem Standstreifen liegen. Der 37-Jährige konnte sich im Anschluss selbstständig aus dem Auto befreien. Er musste ersten Erkenntnissen nach mit leichten Verletzungen mit einem Rettungswagen in eine Klinik gebracht werden. Der 33 Jahre alte Skoda-Lenker zog sich ebenfalls leichte Verletzungen zu. Er konnte vor Ort vom Rettungsdienst versorgt werden. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Schaden wird auf 47.000 Euro geschätzt. Gegen 14.40 Uhr war die Bundesstraße in Richtung Stuttgart wieder frei befahrbar. Zuvor musste der Verkehr während der Unfallaufnahme einspurig an der Unfallstelle vorbeigeleitet werden. (ms)

Leinfelden-Echterdingen (ES): Radfahrer auf Bundesstraße

Das Polizeirevier Filderstadt ermittelt gegen einen 29-jährigen Radfahrer, der in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch verbotenerweise auf der Bundesstraße 27 gefahren ist. Gegen 1.30 Uhr meldete ein Verkehrsteilnehmer über Notruf einen Fahrradfahrer, welcher auf der B27 unterwegs und im Begriff war, auf die Autobahn 8 in Richtung München aufzufahren. Dem Anrufer gelang es, den Radler anzuhalten und bis zum Eintreffen der Polizei festzuhalten. Bei dem 29-Jährigen ergaben sich Hinweise auf eine Beeinflussung durch Medikamente und Drogen, sodass eine ärztliche Blutentnahme angeordnet werden musste. (md)

Plochingen (ES): Radfahrer schwer gestürzt

Ersten Erkenntnissen zufolge schwere Verletzungen hat sich ein Radfahrer bei einem Sturz am Dienstagabend zugezogen. Der 45-Jährige war gegen 18.35 Uhr auf einem ansteigenden Waldweg von der Esslinger Straße (L 1192) herkommend unterwegs, als er unweit eines Grüngutplatzes ersten Erkenntnissen zufolge alleinbeteiligt nach links zu Fall kam und mehrere Meter tief in eine Schlucht stürzte. In einem parallel verlaufenden Bach kam der Mann zum Liegen. Er musste von der Bergwacht aus dem unwegsamen Gelände gerettet und in der Folge vom Rettungsdienst in eine Klinik eingeliefert werden. (mr)

Ostfildern (ES): Motorradfahrer bei Verkehrsunfall verletzt

Ein Motorradfahrer musste nach einem Verkehrsunfall am Dienstagnachmittag vom Rettungsdienst in eine Klinik gebracht werden. Den derzeitigen Ermittlungen zufolge befuhr eine 84-jährige Frau mit einem Opel gegen 16.45 Uhr die Zufahrt von einer Gärtnerei herkommend und wollte nach links auf die L 1192 in Richtung Scharnhausen / Scharnhauser Park abbiegen. Dabei kam es zur Kollision mit einem von dort kommenden und vorfahrtsberechtigten 23-jährigen Biker. Der junge Mann wurde in der Folge von seiner Yamaha gegen die Windschutzscheibe des Wagens geschleudert. Nach derzeitigem Kenntnisstand wurde der 23-Jährige beim Unfall leicht verletzt. Sowohl der Opel als auch die Yamaha, an denen sich der Gesamtschaden auf etwa 9.000 Euro belaufen dürfte, waren nicht mehr fahrtauglich. (mr)

Rückfragen bitte an:

Ramona Döttling (rd), Telefon 07121/942-1103

Michael Schaal (ms), Telefon 07121/942-1104

Martin Raff (mr), Telefon 07121/942-1105

Markus Drews (md), Telefon 07121/942-1115

Polizeipräsidium Reutlingen

Telefon: Mo. – Fr./7:00 bis 17:00 Uhr: 07121/942-1111
außerhalb dieser Zeiten: 07121/942-2224
E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal