Rotenburg (ots) –

Bremervörde-Elm. Für die Nacht des fünften Tages der Suche nach dem vermissten Arian setzt die Polizei auf eine leise Strategie. Entgegen der Maßnahmen aus den letzten beiden Nächten, suchen die Einsatzkräfte in dieser Nacht in kleinen Gruppen fußläufig in eingeteilten Korridoren. Mit Nachtsichtgeräten ausgestattet werden die Sucheinheiten unter anderem auch an neuralgischen Punkten verharren und das Einsatzgebiet beobachten. Für die Maßnahmen in der Nacht sind wieder mehrere Hundert Einsatzkräfte der Feuerwehr, Bundeswehr und Polizei im Einsatz.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Rotenburg
Pressestelle
Sara Mehnen
Telefon: 04261/947-104
E-Mail: pressestelle(at)pi-row.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Rotenburg übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal