Rotenburg (ots) –

Einbruch in Bauernhaus

Visselhövede-Nindorf. In der Nacht zum Freitag sind unbekannte Täter in ein Bauernhaus in der Straße „Zur Braake“ eingebrochen. Während die jeweils 78 Jahre alten Bewohner des Hauses schliefen, hebelten die Unbekannte gegen 2.15 Uhr ein Fenster zum Badezimmer auf. Sie kletterten in die Wohnung und suchten dort nach Beute. Mit Bargeld verließen sie das Haus. Nachbarn wurde auf das Tatgeschehen aufmerksam. Sie sahen einen Kleinwagen, der vom Tatort wegfuhr. Weitere Hinweise bitte an die Visselhöveder Polizei unter Telefon 04262/95908-0.

Randale am Busbahnhof – 6-jähriger Junge verletzt

Tarmstedt. Ein randalierender Fahrgast eines Linienbusses hat am Donnerstagnachmittag einen 6-jährigen Jungen verletzt. Der 30 Jahre alte Mann war während der Fahrt mehrfach dadurch aufgefallen, dass er andere Fahrgäste anpöbelte und laut im Bus sang. Der Busfahrer wies ihn an, das zu unterlassen. Da sich der 30-Jährige nicht daran hielt, musste er den Bus am Tarmstedter Busbahnhof an der Hauptstraße verlassen. Vermutlich aus Wut habe der Randalierer eine Glasflasche durch die noch geöffnete Tür des Busses geworfen. Sie schlug im Businneren gegen eine Glasscheibe. Der in der Nähe sitzenden 6-Jährige erlitt dadurch eine Verletzung am Auge. Die Zevener Polizei leitete ein Strafverfahren ein.

Zwei Verletzte bei Auffahrunfall auf der Autobahn

Reeßum/A1. Am Donnerstagvormittag sind zwei Menschen bei einem Auffahrunfall auf der Hansalinie A1 verletzt worden. Eine 44-jährige Autofahrerin war gegen 11.15 Uhr mit seinem Renault Dacia zwischen den Anschlussstellen Stuckenborstel und Bockel in Richtung Hamburg unterwegs. Verkehrsbedingt musste sie ihren Wagen bis zum Stillstand herunterbremsen. Eine nachfolgende 60-jährige Fahrerin eines VW Touran erkannte die Gefahr vor ihr vermutlich zu spät und fuhr auf den Renault auf. Zwei 54 und 11-jährige Insassen im Renault zogen sich leichte Verletzungen zu. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf etwa zweitausend Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Rotenburg
Pressestelle
Heiner van der Werp
Telefon: 04261/947-104
E-Mail: pressestelle(at)pi-row.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Rotenburg übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal