Recklinghausen (ots) –

Die Polizei sucht nach einem Vorfall am 1. Mai nach Zeugen und einer bislang unbekannten Frau, die Angaben zu einer Hundehalterin machen können.

Um 11:48 Uhr fuhr ein 67-jähiger Fahrradfahrer aus Dortmund gemeinsam mit seiner 68-Jährigen Ehefrau am Deininghauser Bach in Richtung Ortsteil Dingen.
Im Bereich der Straße An der Fuckmühle kam plötzlich ein nicht angeleinter Hund aus dem Gebüsch. Der Fahrradfahrer bremste stark ab, seine hinter ihm befindliche Frau fuhr ihm mit ihrem Fahrrad auf. Durch den Zusammenstoß stürzte sie und wurde leicht verletzt. Einen Arzt benötigte sie vor Ort nicht.
Als die Hundehalterin dazustieß, entfernte sie sich nach einem kurzen Gespräch, ohne Angaben zu ihren Personalien zu machen.

Die Hundehalterin kann wie folgt beschrieben werden:

ca. 20-25 Jahre alt – ca. 160-165 cm – braune Haare – blaues T-Shirt – Brille – bunte Hose

Der Hund hat schwarzes Fell und soll ca. 40 cm groß sein. Es könnte sich um einen Mischling aus Pudel und Labrador handeln.

Das zuständige Verkehrskommissariat sucht außerdem eine Zeugin, die der Hundehalterin bis zur Talstraße hinterherlief.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Tel. 0800/2361 111 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Recklinghausen
Pia Weßing
Telefon: 02361 55 1032
E-Mail: pressestelle.recklinghausen@polizei.nrw.de
Verfolgen Sie unsere Meldungen auch auf:
https://recklinghausen.polizei.nrw/
www.facebook.com/polizei.nrw.re
https://www.instagram.com/polizei.nrw.re/
https://twitter.com/polizei_nrw_re
https://whatsapp.com/channel/0029VaARqGD6xCSHwLUxl91q

Original-Content von: Polizeipräsidium Recklinghausen übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal