Kaiserslautern (ots) –

Das oberste Gebot im Straßenverkehr ist die gegenseitige Rücksichtnahme. Dass diese Regel nicht immer eingehalten wird, bekam eine Autofahrerin am Dienstagnachmittag in der Brandenburger Straße zu spüren. Als die 34-Jährige gegen 16:45 Uhr mit ihrem Mercedes CL 200 unterwegs war, drängte sich ihr ein Seat Formentor auf. Der Mann fuhr mit seinem Wagen mehrmals sehr dicht auf. Als der Unbekannte letztendlich zum Überholen ansetzte, zeigte er der Frau den Mittelfinger. Die Polizei ermittelt jetzt wegen des Verdachts der Nötigung im Straßenverkehr und der Beleidigung. Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben oder Angaben zu dem Seat-Fahrer machen können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0631 369-2250 bei der Polizei zu melden. |kfa

Kontaktdaten für Presseanfragen:

Polizeipräsidium Westpfalz
Pressestelle

Telefon: 0631 369-1080 oder -0
E-Mail: ppwestpfalz.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/westpfalz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Westpfalz übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal