Kaiserslautern (ots) –

Eine Auseinandersetzung zwischen zwei Männern ist am Samstagabend im Stadtteil Erzhütten eskaliert. Die Polizei musste innerhalb einer Stunde gleich zweimal zu der gemeldeten Adresse ausrücken.

Zunächst war eine Schlägerei mit mehreren Beteiligten gemeldet worden. Als die Einsatzkräfte vor Ort eintrafen, hatte sich die Situation aber schon wieder beruhigt. Erste Ermittlungen ergaben, dass es sich um einen Streit zwischen zwei 26 und 31 Jahre alten Männern gehandelt hatte, bei dem es lediglich mehrere „Zuschauer“ gab.

Im Verlauf der Auseinandersetzung war es zu verbalen Drohungen und einem Gerangel gekommen, wobei einer der Beteiligten ein paar Kratzer sowie ein zerrissenes T-Shirt davontrug. Beide Streithähne wurden angewiesen, sich voneinander fernzuhalten, was sie auch zusicherten.
Allerdings entflammte der Streit eine Stunde später erneut. Diesmal setzte einer der Männer auch ein Messer ein und fügte seinem Gegenüber oberflächliche Schnittwunden zu. Gegen den 26-Jährigen wird nun wegen gefährlicher Körperverletzung strafrechtlich ermittelt.

Auch am Sonntagnachmittag sorgte derselbe Mann für einen weiteren Polizeieinsatz. Nachdem er aufgefordert worden war, seine Sachen zu packen und die Unterkunft zu verlassen, wurde der 26-Jährige erneut ausfällig und stieß Drohungen aus.
Als die alarmierte Polizeistreife vor Ort ankam, hatte sich der Mann allerdings wieder beruhigt. Ihm wurde ein Platzverweis erteilt. |cri

Kontaktdaten für Presseanfragen:

Polizeipräsidium Westpfalz
Pressestelle

Telefon: 0631 369-1080 oder -0
E-Mail: ppwestpfalz.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/westpfalz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Westpfalz übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal