Kaiserslautern (ots) –

Weil er beim Rückwärtsfahren einen Motorradfahrer übersah, hat der Fahrer eines Wohnmobils am Sonntagnachmittag einen Unfall verursacht. Der 20-jährige Biker wurde dabei leicht verletzt, seine Maschine allerdings stark beschädigt.

Gemeldet wurde der Unfall bei der Polizei erst, nachdem vor Ort bereits „alles erledigt“ war. Wie der Motorradfahrer schilderte, war er gegen 14.40 Uhr im Stadtteil Erfenbach hinter einem Wohnmobil durch die Straße „Stauchwiesen“ gefahren. In Höhe einer Einmündung mussten beide verkehrsbedingt warten.

Das Wohnmobil sei dann unvermittelt rückwärts gefahren und mit ihm zusammengestoßen, so der 20-Jährige. Beide Fahrzeuge wurden beschädigt und der Biker klagte anschließend über leichte Schmerzen im Fuß. Polizei oder Rettungsdienst wurden jedoch nicht verständigt. Erst im Nachhinein entschloss sich der Motorradfahrer dazu, die Polizei zu informieren.

Mit dem Wohnmobil-Fahrer wurde daraufhin telefonische Rücksprache gehalten. Die weiteren Ermittlungen laufen. |cri

Kontaktdaten für Presseanfragen:

Polizeipräsidium Westpfalz
Pressestelle

Telefon: 0631 369-1080 oder -0
E-Mail: ppwestpfalz.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/westpfalz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Westpfalz übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal