A62/Hütschenhausen (ots) –

Alkohol war bei einem Unfall am Dienstagnachmittag auf der A62 im Spiel. Gegen 15.30 Uhr kam ein Autofahrer auf seinem Weg in Richtung Pirmasens in Höhe der Anschlussstelle Hütschenhausen mit seinem Pkw von der Fahrbahn ab. Der Wagen landete im Gebüsch und blieb beschädigt stehen; der Fahrer kam unverletzt davon.

Allerdings zeigte sich der 22-Jährige bei der Unfallaufnahme alles andere als kooperativ. Weil die Beamten schnell merkten, dass der Mann unter Alkoholeinfluss stand, sollte er zwecks Entnahme einer Blutprobe mit zur Dienststelle genommen werden – er weigerte sich jedoch. Und als ihm die Polizisten Handfesseln anlegen wollten, leistete der 22-Jährige Widerstand.

Damit nicht genug: Selbst mit angelegten Handfesseln versuchte der Mann noch, die eingesetzten Polizeikräfte mit Kopfstößen zu treffen. Darüber hinaus beleidigte er sie die ganze Zeit. Auf den Verantwortlichen kommt nun ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr, Widerstands, Beleidigung und Körperverletzung zu.

Ein Beamter wurde bei dem Gerangel mit dem 22-Jährigen leicht verletzt. Er konnte seinen Dienst aber fortsetzen.

Außer der Polizei waren auch die Freiwillige Feuerwehr Glan-Münchweiler, ein Rettungsdienst, die US-Militärpolizei sowie ein Abschleppdienst im Einsatz. |cri

Kontaktdaten für Presseanfragen:

Polizeipräsidium Westpfalz
Pressestelle

Telefon: 0631 369-1080 oder -0
E-Mail: ppwestpfalz.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/westpfalz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Westpfalz übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal