Kirchheim an der Weinstraße (ots) –

Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Frankenthal (Pfalz) und des Polizeipräsidiums Rheinpfalz

In Kirchheim an der Weinstraße griff am Donnerstagmittag (02.05.2024, gegen 13:30 Uhr) ein 37-Jähriger seine gleichaltrige ehemalige Lebensgefährtin an ihrer Wohnanschrift an und würgte diese bis zur Bewusstlosigkeit. Anschließend flüchtete er aus dem Anwesen. Die 37-Jährige wurde in ein Krankenhaus verbracht. Lebensgefahr bestand nicht.
Polizeikräfte nahmen den Tatverdächtigen kurz nach der Tat auf einem Feldweg bei Asselheim vorläufig fest und brachten ihn zu einer Polizeidienststelle.

Der 37-Jährige wurde heute, 03.05.2024, dem Haftrichter vorgeführt. Dieser erließ auf Antrag der Staatsanwaltschaft Frankenthal Untersuchungshaftbefehl wegen des dringenden Tatverdachts des versuchten Mordes in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung.

Er wurde in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Rheinpfalz
Pressestelle
Bastian Hübner
Telefon: 0621-963-1500
E-Mail: pprheinpfalz.presse@polizei.rlp.de
https://s.rlp.de/86q

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Rheinpfalz übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal