Pforzheim (ots) –

Zu einem folgenschweren Verkehrsunfall kam es am Mittwoch, kurz nach 18:00 Uhr, als ein 21-jähriger Fußgänger am Schlossberg unvermittelt und ohne auf den fließenden Verkehr zu achten, auf die Fahrbahn trat.
Er wurde von einem Omnibus frontal erfasst, der auf der Busspur in Richtung Hauptbahnhof unterwegs war.
Der Fußgänger zog sich lebensgefährliche Kopfverletzungen zu – er hatte zum Unfallzeitpunkt Kopfhörer getragen.
Der entstandene Sachschaden am Bus beträgt rund 7.000 Euro.
Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Pforzheim wurde ein Sachverständiger zur exakten Rekonstruktion des Unfallhergangs hinzugezogen.
Die Verkehrspolizei Pforzheim hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet mögliche Zeugen, sich telefonisch unter (07231) 1863111 zu melden.

Jürgen Fabian

Führungs- u. Lagezentrum

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Pforzheim
Telefon: 07231 186-1111
E-Mail: pforzheim.pp.sts.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Pforzheim übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal