Pforzheim (ots) –

Leichte Verletzungen zugezogen hat sich am Freitagnachmittag eine Bewohnerin in Pforzheim, nach dem sich Öl in einer Pfanne entzündete.

Nach derzeitigem Sachstand bemerkte gegen 13.45 Uhr eine Bewohnerin eines Wohnhauses in der Markgrafenstraße einen Brand in der Küche. Offensichtlich hatte sich Öl in einer Pfanne so stark erhitzt, dass dieses Feuer fing. Die Frau konnte das Gebäude nach Brandentdeckung eigenständig verlassen.
Die hinzueilende Feuerwehr löschte den Brand zügig ab. Für die Dauer des Einsatzes musste ein Teilstück der Markgrafenstraße gesperrt werden.

Die leichtverletzte Frau wurde mit dem Verdacht auf eine Rauchgasintoxikation vorsorglich in ein Krankenhaus verbracht. Der Gesamtschaden beträgt ca. 50 000 Euro.

Neben einem Löschzug der Berufsfeuerwehr Pforzheim war ein Rettungswagen und zwei Funkstreifen der Polizei im Einsatz.

Benjamin Koch, Pressestelle

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Pforzheim
Telefon: 07231 186-1111
E-Mail: pforzheim.pp.sts.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Pforzheim übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal