Bad Herrenalb (ots) –

Zu einem Verkehrsunfall mit Sachschaden ist es am Dienstag im Ortsteil Neusatz gekommen.

Alkoholische Beeinflussung könnte ursächlich dafür gewesen sein, dass ein 57-Jähriger mit seinem Ford gegen 22:15 Uhr von der Neuenbürger Straße abkam und hier mit einem Geländer und einer Mauer kollidierte. Durch die bei der Kollision herumgeschleuderten Teile kam es zudem zu Beschädigungen an der Fassade zweier Häuser und an einem geparkten Fahrzeug. Der Fahrer des Ford verletzte sich leicht und musste in ein Krankenhaus gebracht werden.

Der entstandene Gesamtsachschaden ist bislang Gegenstand laufender Ermittlungen. Das Fahrzeug des 57-Jährigen war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Ein im Rahmen der Unfallaufnahme durchgeführter Atemalkoholtest beim Fahrer ergab einen Wert von rund zwei Promille. Der Ford-Fahrer musste daraufhin eine Blutprobe abgeben. Der Führerschein des Mannes konnte durch die Einsatzkräfte nicht einbehalten werden, da dieser nicht im Besitz eines Führerscheins war. Neben einer Straßenverkehrsgefährdung steht nun noch der Vorwurf des Fahrens ohne Fahrerlaubnis im Raum.

Silas Lindörfer, Pressestelle

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Pforzheim
Telefon: 07231 186-1111
E-Mail: pforzheim.pp.sts.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Pforzheim übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal