Daun (ots) –

Für die Dauner Polizisten begannen die Ereignisse, in der traditionell als Hexennacht bekannten Zeit, mit einem gemeldeten Brand in Boxberg. Dort waren die Feuerwehren aus Kelberg, Neichen und der örtlichen Wehr mit 31 Kräften zunächst zu einem gemeldeten Küchenbrand in die Kirchstraße entsendet worden. Ein überhitzter Kochtopf hatte dort scheinbar für extreme Rauchentwicklung gesorgt. Letztlich entstand offenbar kein Schaden. Nach dem Lüften des Gebäudes war das Anwesen wieder betretbar.
Zu einem Einsatz an den Brockscheider Sportplatz eilten die Kräfte in der Nacht gegen 01.10 Uhr. Zeugen meldeten eine Personengruppe, die in einem Transporter vorgefahren war. Dort sei eine Person mit einer Motorsäge ausgestiegen und habe den Maibaum gefällt.
Die Personen hatten sich bis zum Eintreffen der Beamten wieder entfernt. Die Ermittlungen zum Geschehnis dauern an.
Weitere Einsätze der Nacht führten die Beamten zu verschiedenen Örtlichkeiten und angezeigten Sachverhalten.
Auch am Maifeiertag wurden Ereignisse, die in der Nacht stattfanden, vorgetragen. Oftmals waren diese dem Brauchtum zuzurechnen und klärten sich alsbald auf. In Demerath hörte der Spaß jedoch auf. Dort hatten Unbekannte in der Nacht mehrere Hochbeete beschädigt und es fehlten Gegenstände, wie zum Beispiel eine Transportkarre. Ein Bewohner der Ulmener Straße hatte dies zur Anzeige gebracht. Alles in Allem wird jedoch ein positives Resümee gezogen, denn meist beschränkten sich die vorgetragenen Sachverhalte auf die traditionellen Begebenheiten vor Ort.

Folgen Sie uns auf Instagram https://www.instagram.com/polizei.rheinlandpfalz/
Folgen Sie uns auf Facebook https://www.facebook.com/PolizeiRheinlandPfalz/

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Daun

Telefon: 06592-9626-0
www.polizei.rlp.de/pi.daun

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Wittlich übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal