Trier (ots) –

Am 10.05.2024, 13:10 Uhr, kam es im Kreuzungsbereich Karl- Marx- Straße/ Johanniterufer zu einem Verkehrsunfall mit 2 verletzten Personen. Nach bisherigen Ermittlungen befuhr ein 57 jähriger Motorradfahrer aus Trier die Karl- Marx- Straße, um anschließend den Kreuzungsbereich Johanniterufer zu queren und weiter in Richtung Römerbrücke zufahren. Im Kreuzungsbereich Karl- Marx Straße/ Johanniterufer überquerte eine 49 jährige Fußgängerin die Fahrbahn, die in diesem Bereich sowohl für den Fahrzeugverkehr als auch für die Fußgänger ampelgeregelt ist. Der Motorradfahrer stieß mit der die Fahrbahn querenden Fußgängerin zusammen. Sowohl Motorradfahrer als auch Fußgängerin stürzten zu Boden. Der Motorradfahrer rutschte in den Kreuzungsbereich. Beide verletzten Personen wurden in ein Trierer Krankenhaus eingeliefert. Zur Unfallaufnahme war das Johanniterufer und die Karl- Marx- Straße für ca. 30 Minuten gesperrt.
Beide Unfallbeteiligten sind nicht lebensgefährlich verletzt.
Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Trier 0651 9779 5210 in Verbindung zu setzen.
Im Einsatz waren:
Feuerwehr Trier mit techn. Unfallhilfe
2 Rettungswagen
1 Notarztwagen
4 Streifen Polizeiinspektion Trier

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Trier
Pressestelle

Telefon: 0651-9779-5210
www.polizei.rlp.de/pd.trier

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Trier übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal