BAD DÜRKHEIM (ots) –

Am 24.04.2023 gegen 09:00 Uhr wurde ein älterer Herr aus Forst Opfer von Trickbetrügern. Der Senior ließ sich am Schalter einer Bank in Bad Dürkheim einen vierstelligen Betrag in bar auszahlen. Kurz nach dem Verlassen des Bankgebäudes wurde er in seinem Fahrzeug, durch das Fenster der Beifahrertür, von einer bislang unbekannten männlichen Person angesprochen. Im Rahmen des Gespräches beugte sich der unbekannte Täter in das Fahrzeuginnere und entwendete geschickt und unbemerkt einen dreistelligen Betrag vom auf dem Beifahrersitz abgelegten Bargeld. Eingeleitete Fahndungsmaßnahmen verliefen negativ. Der Täter war 25-30 Jahre alt, 1,70 Meter groß, schlank und hatte dunkle kurze Haare. Er sprach deutsch mit leichtem „osteuropäischem“ Akzent.
Die Kriminalpolizei in Bad Dürkheim hat die Ermittlungen aufgenommen. Wurden sie auch Opfer eines solchen Betruges dann wenden sie sich bitte an die Polizei Bad Dürkheim unter 06322 963 0 oder per E-Mail an pibadduerkheim@polizei.rlp.de.

Die Polizei rät hier, werden Sie sofort misstrauisch, wenn Sie jemand am Bankautomaten oder direkt nach dem Abheben von Bargeld anspricht. Lassen Sie sich nicht von Fremden ansprechen oder ablenken. Sprechen sie aufdringliche Personen laut an oder rufen sie um Hilfe.
Weitere nützliche Informationen erhalten Sie unter www.polizei-beratung.de oder auf ihrer nächstgelegenen Polizeidienststelle.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Bad Dürkheim
Daniel Mischon, Leiter Kriminal- und Bezirksdienst

Weinstraße Süd 36
67098 Bad Dürkheim
Telefon: 06322 963 0
Telefax: 06131/4868-8185
E-Mail: pibadduerkheim@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/pd.neustadt

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal