Marienrachdorf-Marienhausen- Maroth (ots) –

Am 10.05.2023 kam es gegen 20:25 Uhr zu einem Verkehrsunfall, dessen Vorgeschichte aktuell Gegenstand polizeilicher Ermittlungen ist. In der Bahnhofstraße in Marienrachdorf und nachfolgend in der Durchgangsstraße in Marienhausen (Hauptstraße zwischen Einmündung Freirachdorfer Straße und Einmündung Marother Straße) soll eine Beteiligte des späteren Unfalls durch die andere Beteiligte zu Vollbremsungen gezwungen worden sein. Die Fahrt der beiden Fahrerinnen führte dann über die Kreisstraße 124 bis zum Ortseingang Maroth. Hier hat die Vorausfahrende erneut bis zum Stillstand abgebremst weswegen die Nachfolgende aufgefahren ist. Bei dem Zusammenstoß wurden beide Fahrerinnen und 2 Insassen des vorausfahrenden Fahrzeugs leicht verletzt.
Aufgrund unterschiedlicher Aussagen sucht die Polizei Straßenhaus nach Zeugen für die geschilderten Verkehrsvorgänge.

Zeugen werden gebeten, mögliche Hinweise bei der Polizei Straßenhaus, unter der Tel. 02634/9520 oder per Email: pistrassenhaus@polizei.rlp.de, zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Neuwied/Rhein
Pressestelle

Telefon: 02631-878-0

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Neuwied/Rhein übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal