Adenau (ots) –

Am Sonntag, den 28.04.2024, ereigneten sich im Dienstgebiet der PI Adenau insgesamt drei Verkehrsunfälle unter Beteiligung von Motorradfahrern.

Gegen 18:30 Uhr kam es in der Gemarkung Herschbroich, im Kurvenbereich auf der L92, zu einem Frontalzusammenstoß zwischen zwei entgegenkommenden Motorradfahrern.
Ein Verkehrsunfallbeteiligter wurde hierbei leicht verletzt und zwecks weiterer ärztlicher Behandlung in ein umliegendes Krankenhaus verbracht.

In der Ortslage Müsch, B258, kam es gegen 18:50 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall mit einem alleinbeteiligten Motorradfahrer. Dieser kam im Kurvenbereich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit von der Fahrbahn ab und prallte gegen eine dort befindliche Felswand.
Der 27-jährige Fahrzeugführer aus NRW wurde anschließend in einem lebensbedrohlichen Gesundheitszustand mit einem Rettungshubschrauber in ein umliegendes Krankenhaus geflogen.
Während der Verkehrsunfallaufnahme wurde die B258 vollgesperrt. Der zufließende Verkehr wurde entsprechend abgeleitet.

Darüber hinaus ereignete sich gegen 19:45 Uhr auf der L10 im Bereich der Hohen Acht ein weiterer Verkehrsunfall mit Personenschaden unter alleiniger Beteiligung eines Motorradfahrers. Hierbei kam dieser aufgrund überhöhter Geschwindigkeit von der Fahrbahn ab, befuhr den dortigen Grünstreifen und überschlug sich in Folge dessen mehrfach. Der 31-jährige Fahrzeugführer aus Hessen wurde mit einem Rettungsdienstfahrzeug schwer verletzt in ein umliegendes Krankenhaus verbracht.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Adenau
PHK C. Schmitz

Telefon: 02691-9250

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Mayen übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal