Speyer (ots) –

Eine Verkehrsunfallflucht ereignete sich am 04.05.2024, um 13:25 Uhr auf der B39 in Speyer. Ein 44-jähriger Mann aus Baden-Württemberg befuhr mit seinem PKW die B39 bei Speyer in Fahrtrichtung Hockenheim. An der Anschlussstelle des Technik-Museums sei dann ein PKW auf den Beschleunigungsstreifen aufgefahren und direkt über die durchgezogene Linie nach links auf die durchgehende Fahrbahn gefahren. Der 44-jährige habe, um einen Verkehrsunfall zu verhindern, nach links ausweichen müssen. Dabei kam es zum Zusammenstoß zwischen dem Außenspiegel des PKW des Mannes und dem Außenspiegel eines entgegenkommenden PKW eines 77-jährigen aus Rülzheim. Polizeibeamte konnten vor Ort lediglich den 44-Jährigen feststellen. Kurze Zeit später meldete sich der weitere Unfallbeteiligte auf einer anderen Polizeidienststelle. Er gab die 77-Jährige an, dass er ebenfalls einem auffahrenden PKW habe ausweichen müssen und es dann zum Zusammenstoß mit dem Spiegel des entgegenkommenden PKW gekommen sei. Es entstand an den beiden PKW ein Sachschaden im vierstelligen Bereich.

Die Polizei Speyer ermittelt wegen Verkehrsunfallflucht. Etwaige Zeugen, welche den Verkehrsunfall beobachtet haben oder Personen die sonstige sachdienliche Angaben machen können, werden gebeten, sich telefonisch oder per E-Mail mit der Polizei Speyer in Verbindung zu setzen (Tel. 06232-1370 / pispeyer@polizei.rlp.de ).

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Ludwigshafen
Pressestelle
Pressestelle
Polizeiinspektion Speyer
Telefon: 06232-137-262 (oder -0)
E-Mail: pispeyer@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/pd.ludwigshafen

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Ludwigshafen übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal