Bellheim (ots) –

Am Montag, den 06.05.2024, gegen 12:00 Uhr erkannte eine 82-jährige Bellheimerin eine Betrugsmasche am Telefon. Eine unbekannte weibliche Person hätte sich am Telefon als Polizistin ausgegeben und wollte die Geschädigte mittels eines angeblichen Verkehrsunfalls eines Familienangehörigen schockieren. Die Bellheimerin reagierte jedoch genau richtig, legte auf und informierte die Polizei Germersheim.

Wiederholt warnt die Polizei vor der Betrugsmache des sogenannten Call-Center-Betrugs (CCB):

   - Geben Sie am Telefon keine Details zu Ihren finanziellen 
     Verhältnissen preis.
   - Lassen Sie sich am Telefon nicht unter Druck setzen, legen Sie 
     einfach auf.
   - Kontaktieren Sie unmittelbar die von den Tätern benannten 
     Kinder/Angehörigen.
   - Übergeben sie niemals Geld an unbekannte Personen.
   - Ist die Geschichte wirklich plausibel? In Deutschland muss z. B.
     für lebensnotwendige medizinische Behandlungen oder zur 
     Freilassung aus polizeilichem Gewahrsam niemals Geld 
     vorgestreckt werden.
   - Bei Zweifeln informieren Sie umgehend die Polizei. Wählen sie 
     selbst den Notruf und nutzen Sie keine Rückruffunktion ihres 
     Telefons.
   - Erzählen Sie insbesondere lebensälteren Angehörigen und 
     Bekannten von der Betrugsmasche.

Weitergehende Informationen zu diesen Betrugsmaschen finden Sie online unter https://www.polizei-beratung.de/themen-und-tipps/betrug/

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Germersheim
Pressestelle
POK Lunkwitz

Telefon: 07274-958-1603
www.polizei.rlp.de/pd.landau

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Landau übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal