Cronenberg (Kreis Kusel) (ots) –

Ein kurzes Schläfchen am Steuer eines Leichtkraftkrads führt bei einem Motorradfahrer in der Nacht zum Samstag zu schweren Verletzungen.
Der 17-Jährige war gemeinsam mit seiner Freundin auf der K40 zwischen Lauterecken und Cronenberg unterwegs. Auf gerader Strecke verlor er plötzlich die Kontrolle über sein Zweirad. Ein Sekundenschlaf überfiel den jungen Mann, sodass das Leichtkraftrad stark zu wanken anfing. Glücklicherweise konnte der Motorradfahrer noch bevor das Leichtkraftrad mit einer Schutzplanke kollidierte, die Kontrolle zurückerlangen. Hierbei blieb er jedoch mit seinem Fuß an der Fahrbahnbegrenzung hängen und zog sich ein Bruch des Sprunggelenks zu. Der Rettungsdienst verbrachte den Fahrer in ein Krankenhaus. Seine Begleitung blieb unverletzt. Auch ein Sachschaden entstand nicht. |pilek

Kontaktdaten für Presseanfragen:

Polizeiinspektion Lauterecken

Telefon: 06382 9110
PILauterecken@Polizei.RLP.de
https://www.polizei.rlp.de/?id=1355

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Kaiserslautern übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal