Bielefeld/Paderborn (ots) –

LR / Bielefeld / Paderborn – Wie berichtet, wurde ein 30-jähriger Paderborner in der Nacht auf Mittwoch, den 01.05.2024, von zunächst drei unbekannten Tätern lebensgefährlich verletzt.

In der Nacht von Sonntag auf Montag, 06.05.2024 gegen 00:50 Uhr, stellten sich die zwei auf dem Fahndungsfoto abgebildeten Tatverdächtigen bei einer Polizeidienststelle in Paderborn.

Die Polizei bedankt sich für eine Vielzahl an Hinweisen.

Die Ermittlungen zum dritten Tatverdächtigen dauern an.

Meldung vom 01.05.2024, 19:13 Uhr: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12522/5770140

Meldung vom 03.05.2024, 17:43 Uhr: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12522/5772103

Rückfragen von Journalisten bitte an:

Polizeipräsidium Bielefeld

Leitungsstab/ Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld

Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3020

Katja Küster (KK), Tel. 0521/545-3195
Sarah Siedschlag (SI), Tel. 0521/545-3021
Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022
Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023
Fabian Rickel (FR), Tel. 0521/545-3024
Caroline Steffen (CS), Tel. 0521/545-3026
Lukas Reker (LR), Tel. 0521/545-3222

E-Mail: pressestelle.bielefeld@polizei.nrw.de
https://bielefeld.polizei.nrw/

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Kreispolizeibehörde Paderborn
– Presse- und Öffentlichkeitsarbeit –
Telefon: 05251 306-1320
E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de

Außerhalb der Bürozeiten:

Leitstelle Polizei Paderborn
Telefon: 05251 306-1222

Original-Content von: Polizei Paderborn übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal