Paderborn (ots) –

(CK) – Am frühen Samstagmorgen 27.04., 01.15 Uhr) wurde ein Zeuge digital von seiner Überwachungsanlage darüber informiert, dass offensichtlich in sein Fahrzeug eingebrochen worden war. Als er Nachschau hielt, stellte er fest, dass sein Hyundai Tucson, der unter dem Carport seines Hauses an der Roeinghstraße stand, geöffnet und durchwühlt worden war. Offensichtlich hatten die Täter jedoch nichts entwendet; stattdessen fand der Mann aber einen fremden Fahrzeugschein vor.

Die alarmierte Polizei stellte fest, dass dieser Fahrzeugschein aus einem weiteren PKW-Aufbruch in der Nachbarschaft stammte.
Hier hatten sich die Täter an einem Seat zu schaffen gemacht und diesen durchwühlt. Auch hier wurde nach derzeitigem Stand nichts gestohlen.

Im Umfeld der Tatorte trafen Polizeibeamte im Rahmen ihrer Fahndungsmaßnahmen schließlich auf einen 21-jährigen Mann aus Bielefeld, der überprüft werden sollte. Dabei verstrickte dieser sich in Widersprüche. Zudem wurde in unmittelbarer Nähe zu ihm ein Schlüssel gefunden, der zu einem in der Nähe geparkten VW Polo gehörte, der in Herford als gestohlen gemeldet worden war.
Daraufhin wurde der 21-Jährige vorläufig festgenommen. Der Polo wurde sichergestellt.
Die polizeilichen Ermittlungen zu dem PKW-Diebstahl, zu den Aufbrüchen sowie möglicher Mittäter dauern an.

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Kreispolizeibehörde Paderborn
– Presse- und Öffentlichkeitsarbeit –
Telefon: 05251 306-1320
E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de

Außerhalb der Bürozeiten:

Leitstelle Polizei Paderborn
Telefon: 05251 306-1222

Original-Content von: Polizei Paderborn übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal