Osnabrück (ots) –

Freitagabend gegen 23.23 Uhr kam es zu einem gemeinsamen Einsatz von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei in Fürstenau.
Nach ersten Erkenntnissen geriet ein PKW in einer Lagerhalle nach Schraubarbeiten in der Osnabrücker Straße in Brand. Das Feuer breitete sich daraufhin auf das Gebäude aus. Zum Zeitpunkt des Eintreffens der Feuerwehr, stand der vordere Bereich der Lagerhalle bereits in Vollbrand.
Mit vereinten Kräften der örtlichen Feuerwehren Fürstenau, Ankum und Schwagstorf konnte das Feuer schließlich bekämpft und gelöscht werden.
Durch die Hitzeentwicklung entstand Sachschaden an einem benachbarten Gebäude.
Eine Person wurde zwecks Verdacht einer Rauchgasintoxikation in ein umliegendes Krankenhaus gebracht.
Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 400.000 Euro geschätzt.
Der Brandort wurde beschlagnahmt und die Brandermittlungen wurden aufgenommen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Osnabrück
Maike Elixmann
Telefon: 0541/327-2072
E-Mail: pressestelle@pi-os.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-os.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Osnabrück übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal