Rastatt (ots) –

Nachdem auf dem Jahrmarkt in Rastatt mehreren Schaustellern Falschgeld auffiel, führte die Spur zu einer Gruppe Jugendlicher aus Rastatt und Kehl. Am späten Sonntagnachmittag wurde der Polizei durch mehrere Jahrmarktbeschicker das Verbreiten von Falschgeld gemeldet, bis gegen 18:20 Uhr an einem Stand die Jugendgruppe bei der Verausgabung einer falschen 20-Euro-Note mit dem Aufdruck „prop copy“ gestoppt werden konnte. Nach ersten Maßnahmen durch Beamte des Polizeireviers Rastatt, haben nun deren Kollegen vom Kriminalkommissariat Rastatt die weiteren Ermittlungen übernommen.

Hinweis Ihrer Polizei:

Benachrichtigen Sie, wenn Sie Falschgeld erhalten – egal ob Banknoten oder Münzen – bitte sofort die Polizei. Denn nur so lassen sich die Täter rasch überführen.

/rs

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Offenburg
Telefon: 0781-211211
E-Mail: offenburg.pp.sts.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal