Stadt und Kreis Offenbach (ots) –

1. E-Bike gestohlen – Dreieich/ Sprendlingen

Drei Diebe haben am Mittwochmorgen gegen 1.05 Uhr in der Rostädter Straße ein Elektro-Mountainbike gestohlen. Am dortigen Bahnübergang hielten sie den 24-jährigen Radfahrer an. Der Dreieicher wurde von dem grau gekleideten Rädelsführer vom Rad gezogen und zu Boden gebracht. Das Opfer wurde leicht verletzt. Die Täter, alle etwa 25 Jahre alt, flüchteten mit dem Fahrrad in Richtung Darmstädter Landstraße. Zwei der Täter hatten schwarze Haare, waren etwa 1,75 Meter groß und trugen Jogginganzüge. Der dritte Täter war deutlich größer, dunkel gekleidet und hatte blonde Haare.

Die Kriminalpolizei in Offenbach hat die Ermittlungen übernommen und sucht Zeugen, die sich unter der Rufnummer 069 – 8098 1234 melden können.

2. Unfall mit Elektro-Klappfahrrad: Eine Person schwer verletzt – Mühlheim

Am Dienstagabend kam es gegen 18.45 Uhr an der Kreuzung Offenbacher Straße/Alberstraße zu einem Zusammenstoß zwischen einem grauen Kia Sportage und einem Elektro-Klappfahrrad der Marke Hitway Matrix. Die 45-jährige Radfahrerin befuhr den Radweg der Offenbacher Straße vermutlich in falscher Fahrtrichtung, als der Kia Sportage die Offenbacher Straße in Richtung Alberstraße überquerte. Die 64-jährige Autofahrerin gab an, das E-Bike erst spät erkannt zu haben. Die Radfahrerin aus Mühlheim musste mit Verletzungen am Kopf und an den Armen ins Krankenhaus gebracht werden. Am Pkw und am Fahrrad entstand ein geschätzter Sachschaden von etwa 400 Euro.

Die Polizeistation Mühlheim prüft nun Vorwürfe gegen beide Fahrerinnen und bittet Zeugen, sich unter der 06108 – 60000, zu melden.

3. Schwerer Alleinunfall auf der BAB 3 – Höhe Weiskirchen

Ein schwarzer BMW hat sich am frühen Mittwochmorgen gegen 3.50 Uhr auf der A 3 in Fahrtrichtung Würzburg überschlagen. Zeugen teilten den Streifen der Polizeiautobahnstation mit, dass der Wagen ohne ersichtlichen Grund von der linken Fahrspur abgekommen und auf den Seitenstreifen geschleudert sei. Dort überschlug er sich mehrfach. Mehrere Ersthelfer vor Ort leisteten bis zum Eintreffen der Rettungskräfte Erste Hilfe. Der 40-jährige Fahrer wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Im Fahrzeug befand sich auch ein kleiner Jagdhund, der herausgeschleudert wurde und den Unfall nicht überlebte. Der Schaden des Fahrzeugs wird auf etwa 40.000 Euro geschätzt.

Für die Dauer der Unfallaufnahme musste die Unfallstelle bis ca. 8.30 Uhr zweispurig gesperrt und für notwendige Übersichtsaufnahmen aus dem Polizeihubschrauber für einige Minuten voll gesperrt werden. Weitere Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeiautobahnstation Langenselbold unter der Rufnummer 06183 – 911550 zu melden.

Offenbach am Main, 01.05.2024, PHK Scheerbaum, PvD

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südosthessen
Spessartring 61, 63071 Offenbach
Polizeiführer vom Dienst (PvD)

Telefon: 069 / 8098-2315
Fax: 0611 / 32766-5307
E-Mail: ppsoh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südosthessen übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal