Rodgau (ots) –

(lei) Nach einem Verkehrsunfall zwischen einem Rollerfahrer und einem Auto am Donnerstagnachmittag auf der Bundesstraße 45 erlag der 59 Jahre alte Fahrer des Zweirads in der Nacht seinen Verletzungen.

Den bisher bekannten Informationen zufolge war der Mann aus dem Rodgau gegen 17.10 Uhr in Richtung Hanau unterwegs, als er aus noch ungeklärter Ursache auf einen Mazda auffuhr, deren 57-jährige Fahrerin kurz vor dem Tannenmühlkreisel aufgrund stockenden Verkehrs auf dem rechten Streifen die Geschwindigkeit verringert und den Warnblinker für den nachfolgenden Verkehr eingeschaltet hatte. Der 59-Jährige stürzte durch die Kollision auf die Fahrbahn und zog sich schwere Verletzungen zu, mit denen er in kritischem Zustand in ein Krankenhaus eingeliefert wurde. Dort verstarb er am frühen Freitagmorgen. Die Mazda-Fahrerin blieb unverletzt.

Bedingt durch die Unfallaufnahme und die Abschleppung der beiden nicht mehr fahrbereiten Fahrzeuge kam es für gut drei Stunden zu Verkehrsbehinderungen in Fahrtrichtung Hanau.

Die Polizeiautobahnstation Langenselbold sucht nun Unfallzeugen, die gebeten werden, sich unter der Rufnummer 06183 91155-0 zu melden.

Offenbach 03.05.2024, Pressestelle, Thomas Leipold

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südosthessen
– Pressestelle –
Spessartring 61
63071 Offenbach am Main

Telefon: 069 / 8098 – 1210 (Sammelrufnummer)

Thomas Leipold (lei) – 1201 oder 0160 / 980 00745
Felix Geis (fg) – 1211 oder 0162 / 201 3806
Jennifer Mlotek (jm) – 1212 oder 0152 / 090 22567
Claudia Benneckenstein (cb) – 1214 oder 0152 / 066 23109
Alexander Schlüter (as) – 1223 oder 0162 / 201 3290

Fax: 0611 / 32766-5014
E-Mail: pressestelle.ppsoh@polizei.hessen.de
Homepage: http://www.polizei.hessen.de/ppsoh

Original-Content von: Polizeipräsidium Südosthessen übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal