Kreis Olpe (ots) –

Beamte des Verkehrsdienstes führten am letzten Wochenende verstärkte Geschwindigkeitskontrollen und Überwachungen des Streckenverbotes für Motorradfahrer im Bereich der L 687 (Lenscheid) durch.
Insgesamt wurden hier mehr als 170 Geschwindigkeitsverstöße (davon 23 Ordnungswidrigkeitsanzeigen) festgestellt und geahndet.
31 Motorradfahrer missachteten das am Wochenende und Feiertagen geltende Streckenverbot. Sie mussten an Ort und Stelle ein Verwarnungsgeld in Höhe von 50,- Euro entrichten.
Die Polizei weist daraufhin, dass die Kontrollen auch an den folgenden Wochenenden stattfinden und Verstöße konsequent geahndet werden.

Bei einer Geschwindigkeitsmessung auf der B 517 im Bereich Kirchhundem-Quermke fiel dem Verkehrsdienst am Sonntagnachmittag besonders ein 28-jähriger Mercedes-AMG-Fahrer auf. Der junge Mann missachtete nicht nur mehrere Überholverbotszeichen, sondern war statt der erlaubten Höchstgeschwindigkeit von 70km/h mehr als doppelt so schnell unterwegs. Messergebnis: 157km/h. Diese Fahrweise wird im Regelfall mit über 700 Euro Bußgeld, zwei Punkten in Flensburg und einem dreimonatigen Fahrverbot geahndet. Dass das benutzte Fahrzeug schon vor einem Jahr zur Hauptuntersuchung hätte vorgeführt werden müssen ist daher lediglich eine Randnotiz.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Olpe
Pressestelle Kreispolizeibehörde Olpe
Telefon: 02761 9269 2200
E-Mail: pressestelle.olpe@polizei.nrw.de
https://olpe.polizei.nrw/

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Olpe übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal