Neumünster (ots) –

Neumünster/Am 08.05.2024 um 11.04 Uhr wurde schwarzer Rauch auf einem Balkon in der Straße Haart in Neumünster gemeldet.
Schnell waren die Rettungskräfte vor Ort.
Aus dem Mehrfamilienhaus drang aus einer Wohnung im 2. OG starker Rausch. Zwei Personen konnten aus der brandbetroffenen Wohnung gerettet werden. Dabei verletzte sich auch ein Ersthelfer. Alle drei Personen kamen mit einer Rauchgasintoxikation in das FEK.
Weitere sieben Personen wurden aus dem Haus evakuiert.
Eine Katze, die sich ebenfalls in der Wohnung befand, konnte durch die Feuerwehr in Sicherheit gebracht werden und erhielt vor Ort Sauerstoff.
Während der Löscharbeiten war die Straße Haart zwischen der Altonaer Straße und der Friesenstraße gesperrt. Die Sperrung konnte um 13.11 Uhr aufgehoben werden.
Der Brandort wurde die Kriminalpolizei Neumünster beschlagnahmt und die Wohnung ist derzeit nicht bewohnbar.
Zur Brandursache und Schadenshöhe können noch keine Angaben getroffen werden.

Mit freundlichen Grüßen

Michael Heinrich

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Neumünster
Pressestelle

Telefon: 04321-945 2222

Original-Content von: Polizeidirektion Neumünster übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal