Eckernförde (ots) –

B 203/Eckernförde/Am 15.05.2024 in der Zeit zwischen 09.00 Uhr und 09.40 Uhr kam es auf der B 203 aus Richtung Rendsburg kommend in Fahrtrichtung Eckernförde zu mehreren Straßenverkehrsgefährdungen.
Mehrere Verkehrsteilnehmer meldeten der Polizei, dass ein PKW-Fahrer in zum Teil verkehrsgefährdender Art und Weise seine PKW führen würde. Dabei soll er in Schlangenlinien und mit der Hälfte des Fahrzeugs in den Gegenverkehr gefahren sein. Des Weiteren wurde die Geschwindigkeit des PKW zum einen deutlich erhöht und ein anderes Mal sehr stark verlangsamt.
Einer Streifenwagenbesatzung gelang es den PKW, schließlich in Eckernförde anzuhalten und zu kontrollieren.
Dabei stellten sie bei dem 63-jährigen Fahrer Atemalkohol fest. Eine freiwillige Überprüfung ergab nach dem „Pusten“ eine Atemalkoholkonzentration von 2,69 Promille.
Daraufhin wurde ihm eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein wurde beschlagnahmt.
Die Polizei Eckernförde bittet weitere Geschädigte und Zeugen sich unter Tel.: 04351/908110 zu melden.

Mit freundlichen Grüßen

Michael Heinrich

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Neumünster
Pressestelle

Telefon: 04321-945 2222

Original-Content von: Polizeidirektion Neumünster übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal