Meerbusch (ots) –

Ein 39-jähriger Autofahrer bog am Sonntag (28.04.), gegen 10:45 Uhr, von der Düsseldorfer Straße auf ein dortiges Grundstück ein. Bei diesem Abbiegevorgang stieß er mit einem ihm entgegenkommenden 30-jährigen Mopedfahrer aus Düsseldorf zusammen.

Ob die tief stehend Sonne die Sicht des Autofahrers beeinträchtigte, ist nun Gegenstand der Ermittlungen beim Verkehrskommissariat 1.

Der Düsseldorfer wurde schwer verletzt in ein umliegendes Krankenhaus gebracht.

Gerade in den warmen Monaten steigt die Anzahl der Verkehrsteilnehmer, die mit einem Zweirad unterwegs sind. Nicht immer sind die Zweiradfahrer sofort zu erkennen. Trotz aller eigenen Vorsicht und Beachtung aller Regeln kann man als Radfahrer oder auch Motorradfahrer in gefährliche Situationen geraten oder in einen Unfall verwickelt werden. Zweiradfahrer haben keine Knautschzone und ziehen in einem Verkehrsunfall oft den „Kürzeren“, so dass schwere Verletzungen die Folge sein können. Gegenseitiges Verständnis und Rücksichtnahme verhindern oftmals schwerwiegende Verkehrsunfälle.

Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

Der Landrat des
Rhein-Kreises Neuss als
Kreispolizeibehörde
-Pressestelle-
Jülicher Landstraße 178
41464 Neuss
Telefon: 02131/300-14000
02131/300-14011
02131/300-14013
02131/300-14014
Telefax: 02131/300-14009
Mail: pressestelle.neuss@polizei.nrw.de
Web: https://rhein-kreis-neuss.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal